A L’ARME! Festival Vol. X

Day One – silent green

Concert Festival

Juliane Schütz

© Juliane Schütz

Day Pass

Ticket Prices

Day Pass  25 Euro

→ Festival Ticket  80 Euro

(plus pre-sale fees)

Admission starting at 7 pm

10 Jahre „A L’ARME!“ in Berlin: Nach zwei pandemischen Ausgaben kehrt das Sommerfestival „A L’ARME!“ zur Eröffnung seiner Jubiläumsausgabe am 10. August 2022 an jenen Ort zurück, der 2020 nur als Videoproduktionsstätte genutzt werden konnte: dem silent green – für einen Abend geballter Frauenpower.

Seit 2012 wird die Festivaleröffnung bei „A L’ARME!“ durch eine außergewöhnliche Solo-Performance geprägt. Die kanadische Avantgarde-Rock-Gitarristin und Improvisatorin Vicky Mettler wurde gerade erst bei dem renommierten Label Constellation unter Vertrag genommen – und bringt ihr Debut-Album in Berlin erstmals live zur Aufführung. Am Freitagabend wird sie zudem im Radialsystem mit der Pianistin Lisa Cay Miller improvisatorisch in Erscheinung treten. Die Experimental-Pop-Künstlerinnen Anja Lauvdal und Heida Johannesdottir waren in Norwegen unter dem Duo-Namen Skrap erfolgreich und treten nun seit drei Jahren unter ihren bürgerlichen Namen auf – bei „A L’ARME!“ in einer festivalexklusiven Erstbegegnung mit der namhaften Sängerin und Klangkünstlerin Maja Ratkje, die erst kürzlich zur Mitgliedschaft in der Berliner Akademie der Künste eingeladen wurde.

Die international gefragte Spoken Words-Künstlerin und Performerin Camae Ayewa aus Philadelphia beschließt den Eröffnungsabend unter ihrem Pseudonym Moor Mother mit der Uraufführung ihrer neuen Arbeit „Jazz Codes“, verstärkt durch ein Who-is-Who der zeitgenössischen, afroamerikanischen Performance- und Avantgarde-Jazz-Bewegung.

Mehr Informationen unter www.alarmefestival.de

Programme

Day 1 – Fri 10 08 // Opening Evening at silent green

SET 1: Betonhalle  8 pm
KEE AVIL
Vicky Mettler (CN) — vocals, electric guitar

SET 2: Betonhalle  9 pm
LAUVDAL / JOHANNESDOTTIR / RATKJE
(Premiere)
Anja Lauvdal (NO) — synth, piano
Heida Johannesdottir (NO) — tuba, electronics
Maja S.K. Ratkje (NO) — vocals, electronics

SET 3: Betonhalle  10 pm
MOOR MOTHER & BAND prs. JAZZ CODES
(Premiere)

Garden
A L’ARME! Anniversary & Networking Lounge

 

→ Das komplette Programm des „A L’ARME! Festival Vol. X“

Location

The opening evening takes place at

silent green
Gerichtstraße 35
13347 Berlin

Credits

An event by Louis Rastig and Karina Mertin (ABOUTNOW). In cooperation with Silent Green and Radialsystem. Supported by the Berlin State Department for Culture and Europe, NEUSTART KULTUR, Initiative Musik and the Federal Government Commissioner for Culture and the Media. With the generous support of the Royal Norwegian Embassy.

Media partners: Digital in Berlin, rbb Kultur, Jazzthing, Berta Berlin, The Quietus, Rausgegangen, ExBerliner, taz. die tageszeitung, tip Berlin.

10 Jahre „A L’ARME!“ in Berlin: Nach zwei pandemischen Ausgaben kehrt das Sommerfestival „A L’ARME!“ zur Eröffnung seiner Jubiläumsausgabe am 10. August 2022 an jenen Ort zurück, der 2020 nur als Videoproduktionsstätte genutzt werden konnte: dem silent green – für einen Abend geballter Frauenpower.

Seit 2012 wird die Festivaleröffnung bei „A L’ARME!“ durch eine außergewöhnliche Solo-Performance geprägt. Die kanadische Avantgarde-Rock-Gitarristin und Improvisatorin Vicky Mettler wurde gerade erst bei dem renommierten Label Constellation unter Vertrag genommen – und bringt ihr Debut-Album in Berlin erstmals live zur Aufführung. Am Freitagabend wird sie zudem im Radialsystem mit der Pianistin Lisa Cay Miller improvisatorisch in Erscheinung treten. Die Experimental-Pop-Künstlerinnen Anja Lauvdal und Heida Johannesdottir waren in Norwegen unter dem Duo-Namen Skrap erfolgreich und treten nun seit drei Jahren unter ihren bürgerlichen Namen auf – bei „A L’ARME!“ in einer festivalexklusiven Erstbegegnung mit der namhaften Sängerin und Klangkünstlerin Maja Ratkje, die erst kürzlich zur Mitgliedschaft in der Berliner Akademie der Künste eingeladen wurde.

Die international gefragte Spoken Words-Künstlerin und Performerin Camae Ayewa aus Philadelphia beschließt den Eröffnungsabend unter ihrem Pseudonym Moor Mother mit der Uraufführung ihrer neuen Arbeit „Jazz Codes“, verstärkt durch ein Who-is-Who der zeitgenössischen, afroamerikanischen Performance- und Avantgarde-Jazz-Bewegung.

Mehr Informationen unter www.alarmefestival.de

Related

Use of Cookies
Radialsystem does not store any personal data of website visitors. Details in ourprivacy policy.