Wasted Land

Musiktheater frei nach T. S. Eliot von Nico and the Navigators

Musiktheater

Piet Truhlar

© Piet Truhlar

Tickets Tickets Tickets Tickets

Ticket Prices

36 Euros, discount 22 Euro
22 Euros, discount 14 Euro
14 Euros, discount 12 Euro

Duration approx. 80 minutes

 

We continuously adapt our hygiene concept to current developments and changing regulations. Please inform yourself about the applicable hygiene measures before your visit.

Ticket Prices

36 Euros, discount 22 Euro
22 Euros, discount 14 Euro
14 Euros, discount 12 Euro

Duration approx. 80 minutes

 

We continuously adapt our hygiene concept to current developments and changing regulations. Please inform yourself about the applicable hygiene measures before your visit.

Ticket Prices

36 Euros, discount 22 Euro
22 Euros, discount 14 Euro
14 Euros, discount 12 Euro

Duration approx. 80 minutes

 

We continuously adapt our hygiene concept to current developments and changing regulations. Please inform yourself about the applicable hygiene measures before your visit.

Ticket Prices

36 Euros, discount 22 Euro
22 Euros, discount 14 Euro
14 Euros, discount 12 Euro

Duration approx. 80 minutes

 

We continuously adapt our hygiene concept to current developments and changing regulations. Please inform yourself about the applicable hygiene measures before your visit.

Nico and the Navigators premiere their scenic/musical revision of T.S. Eliot’s illustrious poem “The Waste Land” at Radialsystem at the end of March. They demonstrate the enduring value of a poetic time capsule summarising the period that emerged at the end of World War I. Written in the aftermath of the “Spanish flu”, the poem takes up crises that continue to affect us today: wars, catastrophic drought, and economic depression. Against this backdrop, this music theatre piece searches for a common future and entices its audience to engage in purposeful community within art.

At the same time, “Wasted Land” critically examines Eliot’s biography, questioning the role of intellectuals in political debates. Poet Norbert Hummelt introduces the performances and reads excerpts from his recent translation of “The Waste Land.”

Cast

Speaker and Tenor
Ted Schmitz

Speaker and performer
Patric Schott

Dance and choreography
Lujain Mustafa

Guitar
Daniel Seminara

Trumpet
Paul Hübner

Drums, percussions and synthesizer
Philipp Kullen

Violin and vocals
Wolke Mišewitch


Artistic director
Nicola Hümpel

Musical concept
Tobias Weber

Stage and technical direction
Oliver Proske

Dramaturgy
Andreas Hilger

Introduction
Norbert Hummelt

Costume
Marie Akoury
Nicola Hümpel

Video
Hendrik Fritze
Sophie Krause

Light
Torsten Podraza

Sound
Sebastian Reuter

Assistent stage design
Sonja Winkler

Artistic collaboration
Rafael Ossami Saidy

Production
Leonie Schirra
Franziska Huhn
Talea Nuxoll

Biographien

Nico and the Navigators wurden 1998 von Nicola Hümpel und Oliver Proske am Bauhaus Dessau gegründet. Nach einer Zeit an den Berliner Sophiensælen sind sie seit der Eröffnung des Radialsystems 2006 hier kontinuierlich vertreten. Ihre bildstarke Handschrift sorgte schon früh für internationales Aufsehen. Mit Projekten zu Schubert, Händel, Bach, Rossini, Mahler und zeitgenössischer Musik gehören sie zu einem der wichtigsten Musiktheater-Ensembles Europas. Die Produktionen waren mit über 350 Gastspielen weltweit auf Tour und gastieren an renommierten Opernhäusern, Theatern sowie auf Festivals. 2011 wurden Nico and the Navigators mit dem „George-Tabori-Preis“ ausgezeichnet, 2016 erhielt Nicola Hümpel den „Konrad-Wolf-Preis“ der Akademie der Künste. Seit 2019 arbeitet die Kompanie u.a. mit der Technologie der Augmented Reality. 2021 war ihr von Arte und EuroArts produzierter Beethovenfilm „Force & Freedom“ für den „Opus Klassik“ nominiert.

Nicola Hümpel absolvierte ihr Studium an der HfBK in Hamburg. Seit Gründung von Nico and the Navigators ist sie für die Konzepte und Regie aller Produktionen verantwortlich. Ihre Inszenierungen wurden auf renommierten Festivals gezeigt, u.a. bei den Wiener Festwochen, Schwetzinger SWR Festspielen und der Münchener Biennale. Sie arbeitet an großen Bühnen wie der Pariser Opéra Comique, der Staatsoper Stuttgart, der Philharmonie und dem Konzerthaus Berlin sowie dem Palais des Beaux-Arts de Bruxelles. Die von ihr entwickelte Methode der „angeleiteten Improvisation“ unterrichtet sie an zahlreichen Schauspiel- und Musik-Hochschulen im In- und Ausland.

Oliver Proske studierte Industriedesign an der HfBK Hamburg bei Prof. Dieter Rams sowie an der HdK Berlin. Für Nico and the Navigators hat er mehr als 20 Bühnenbilder entworfen, zudem ist er Geschäftsführer der Kompanie. Bei mehr als 350 Gastspielen in über 60 Städten übernahm er zudem die technische Leitung. Neben seiner Tätigkeit als Bühnenbildner arbeitet er auch als Designer - u.a. für das Bauhausmuseum in Dessau. Für das Ensemble hat er ab 2019 eine Digitale Sparte aufgebaut.

Tobias Weber studierte Viola und Gitarre am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Der Komponist und Multi-Instrumentalist ist spezialisiert auf Saiteninstrumente aller Art und elektronische Klangerzeuger. Er arbeitet international, spielt zeitgenössische Musik, ist als musikalischer Leiter für Theaterproduktionen verantwortlich, entwickelt experimentelle Kinderkonzerte und wirkt seit 2014 als Ensemblemitglied in zahlreichen Produktionen von Nico and the Navigators mit.

Language

German and English

Credits

A production by Nico and the Navigators, funded by the Berlin Senate Department for Culture and Europe. In the context of digital further development of the ensemble, the production 2022 was supported by funding from the "dive in. Programme for Digital Interactions" from the Federal Cultural Foundation. In cooperation with Radialsystem.

 

Media partners: taz. die tageszeitung, tip Berlin, ExBerliner and Rausgegangen.

Nico and the Navigators premiere their scenic/musical revision of T.S. Eliot’s illustrious poem “The Waste Land” at Radialsystem at the end of March. They demonstrate the enduring value of a poetic time capsule summarising the period that emerged at the end of World War I. Written in the aftermath of the “Spanish flu”, the poem takes up crises that continue to affect us today: wars, catastrophic drought, and economic depression. Against this backdrop, this music theatre piece searches for a common future and entices its audience to engage in purposeful community within art.

At the same time, “Wasted Land” critically examines Eliot’s biography, questioning the role of intellectuals in political debates. Poet Norbert Hummelt introduces the performances and reads excerpts from his recent translation of “The Waste Land.”

Cast

Speaker and Tenor
Ted Schmitz

Speaker and performer
Patric Schott

Dance and choreography
Lujain Mustafa

Guitar
Daniel Seminara

Trumpet
Paul Hübner

Drums, percussions and synthesizer
Philipp Kullen

Violin and vocals
Wolke Mišewitch


Artistic director
Nicola Hümpel

Musical concept
Tobias Weber

Stage and technical direction
Oliver Proske

Dramaturgy
Andreas Hilger

Introduction
Norbert Hummelt

Costume
Marie Akoury
Nicola Hümpel

Video
Hendrik Fritze
Sophie Krause

Light
Torsten Podraza

Sound
Sebastian Reuter

Assistent stage design
Sonja Winkler

Artistic collaboration
Rafael Ossami Saidy

Production
Leonie Schirra
Franziska Huhn
Talea Nuxoll

Biographies

Nico and the Navigators wurden 1998 von Nicola Hümpel und Oliver Proske am Bauhaus Dessau gegründet. Nach einer Zeit an den Berliner Sophiensælen sind sie seit der Eröffnung des Radialsystems 2006 hier kontinuierlich vertreten. Ihre bildstarke Handschrift sorgte schon früh für internationales Aufsehen. Mit Projekten zu Schubert, Händel, Bach, Rossini, Mahler und zeitgenössischer Musik gehören sie zu einem der wichtigsten Musiktheater-Ensembles Europas. Die Produktionen waren mit über 350 Gastspielen weltweit auf Tour und gastieren an renommierten Opernhäusern, Theatern sowie auf Festivals. 2011 wurden Nico and the Navigators mit dem „George-Tabori-Preis“ ausgezeichnet, 2016 erhielt Nicola Hümpel den „Konrad-Wolf-Preis“ der Akademie der Künste. Seit 2019 arbeitet die Kompanie u.a. mit der Technologie der Augmented Reality. 2021 war ihr von Arte und EuroArts produzierter Beethovenfilm „Force & Freedom“ für den „Opus Klassik“ nominiert.

Nicola Hümpel absolvierte ihr Studium an der HfBK in Hamburg. Seit Gründung von Nico and the Navigators ist sie für die Konzepte und Regie aller Produktionen verantwortlich. Ihre Inszenierungen wurden auf renommierten Festivals gezeigt, u.a. bei den Wiener Festwochen, Schwetzinger SWR Festspielen und der Münchener Biennale. Sie arbeitet an großen Bühnen wie der Pariser Opéra Comique, der Staatsoper Stuttgart, der Philharmonie und dem Konzerthaus Berlin sowie dem Palais des Beaux-Arts de Bruxelles. Die von ihr entwickelte Methode der „angeleiteten Improvisation“ unterrichtet sie an zahlreichen Schauspiel- und Musik-Hochschulen im In- und Ausland.

Oliver Proske studierte Industriedesign an der HfBK Hamburg bei Prof. Dieter Rams sowie an der HdK Berlin. Für Nico and the Navigators hat er mehr als 20 Bühnenbilder entworfen, zudem ist er Geschäftsführer der Kompanie. Bei mehr als 350 Gastspielen in über 60 Städten übernahm er zudem die technische Leitung. Neben seiner Tätigkeit als Bühnenbildner arbeitet er auch als Designer - u.a. für das Bauhausmuseum in Dessau. Für das Ensemble hat er ab 2019 eine Digitale Sparte aufgebaut.

Tobias Weber studierte Viola und Gitarre am Richard-Strauss-Konservatorium in München. Der Komponist und Multi-Instrumentalist ist spezialisiert auf Saiteninstrumente aller Art und elektronische Klangerzeuger. Er arbeitet international, spielt zeitgenössische Musik, ist als musikalischer Leiter für Theaterproduktionen verantwortlich, entwickelt experimentelle Kinderkonzerte und wirkt seit 2014 als Ensemblemitglied in zahlreichen Produktionen von Nico and the Navigators mit.

Related

Use of Cookies
Radialsystem does not store any personal data of website visitors. Details in ourprivacy policy.