A L’ARME! Festival Vol. X

International festival for avantgarde-jazz & experimental music

Festival Konzerte

Juliane Schütz

© Juliane Schütz

Juliane Schütz

© Juliane Schütz

Alexander Benjamin

© Alexander Benjamin

Michael Breyer

© Michael Breyer

Promo

© Promo

Festivalticket Festivalticket Festivalticket Festivalticket

Ticketpreise

Festivalticket
80 Euro

→ Tagesticket  
25 Euro

(zzgl. VVK-Gebühren)

 

Der Eröffnungsabend findet im silent green (Gerichtstraße 35, 13347 Berlin) statt.

Ticketpreise

Festivalticket 
80 Euro

→ Tagesticket 
25 Euro

(zzgl. VVK-Gebühren)

 

Garten und Deck des Radialsystems sind täglich ab 18 Uhr geöffnet, die Konzerte starten um 20 Uhr.

Ticketpreise

Festivalticket 
80 Euro

→ Tagesticket 
25 Euro

(zzgl. VVK-Gebühren)

 

Garten und Deck des Radialsystems sind täglich ab 18 Uhr geöffnet, die Konzerte starten um 20 Uhr.

Ticketpreise

Festivalticket 
80 Euro

→ Tagesticket 
25 Euro

(zzgl. VVK-Gebühren)

 

Garten und Deck des Radialsystems sind täglich ab 18 Uhr geöffnet, die Konzerte starten um 20 Uhr.

Musik braucht Aufregung, Reibung, Auseinandersetzung. Musik will gelebt und gespürt werden: Für ein Fest kompromissloser Klänge bringt das „A L’ARME!“-Festival 2022 zu seinem zehnten Jubiläum einmal mehr Künstler*innen mit unbeirrbarem Innovationswillen nach Berlin. Die Jubiläumsausgabe Vol. X findet vom 10. bis 13. August in Berlin mit Eröffnungsabend im silent green sowie drei Festivaltagen im Radialsystem statt.

Das internationale Festival für alles außer Status quo und falsche Sicherheiten präsentiert sich dabei so vielfältig wie nie zuvor: Das Programm schlägt einen Bogen von Blackjazz über Sound-Art und Elektronik hin zu aktuellen Jazzcodes. Die norwegische Band Shining präsentiert ihren ungestümen Avantgarde-Metal, der speziell mit dem Album „Blackjazz“ (2010) den entscheidenden Impuls für die Entstehung von „A L’ARME!“ gegeben hat. Diese Energie greift auch die US-Amerikanerin Moor Mother auf, die samt Ensemble die Weltpremiere ihres Werks „Jazz Codes“ feiern wird. Erstmals in Berlin zu erleben sind außerdem die Trios Claire Rousay / Macie Stewart / Ken Vandermark sowie Anja Lauvdal / Heida Johannesdottir / Maja S.K. Ratkje. Die Bassistin Farida Amadou kehrt nach ihrem umjubelten Auftritt im letzten Jahr mit einer neuen Formation zurück, die Schlagzeugerin Katharina Ernst zeigt die Premiere einer A/V-Show ihres Bandkollektivs Ventil.

Raum für das Unerwartete, für neuen Mut und neue Ideen gerade in einer Zeit, in der eine existenzielle Krise von der nächsten abgelöst wird: Anlässlich des Jubiläums hat es sich „A L’ARME!“ zur Aufgabe gemacht, insbesondere Musiker*innen und Avantgardist*innen auf die Bühne zu bringen, die zur Zeit der Festivalgründung international noch nicht oder wenig präsent waren – und dabei auch den größeren Anteil weiblicher Künstlerinnen in der Jazzszene zu repräsentieren.

Erstmals finden alle drei Radialsystem-Headliner – Shining (11.08.), Farida Amadou (12.08.) und Ventil (13.08.) – in clubartiger Atmosphäre mit Stehpublikum statt. Auf dem Deck des Radialsystems wird es an allen drei Tagen die „A L’ARME! X Anniversay“-Lounge geben, mit Public Viewing der „A L’ARME!“ Konzertfilme von 2020 und 2021 und einer Natural „Naked“ Weinbar.

 

Weitere Informationen unter www.alarmefestival.de

 

Eine Veranstaltung von Louis Rastig und Karina Mertin (ABOUTNOW). In Kooperation mit silent green und Radialsystem. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, NEUSTART KULTUR, Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Mit großzügiger Unterstützung der Königlich-Norwegischen Botschaft.

Medienpartner: Digital in Berlin, rbb Kultur, Jazzthing, Berta Berlin, The Quietus, Rausgegangen, ExBerliner, taz. die tageszeitung, tip Berlin.

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Das Radialsystem speichert keine personenbezogenen Daten der Websitebesucher*innen. Details in unsererDatenschutzerklärung.