ID FESTIVAL – ERAN ZUR: Die Kreuzberg Sonate

feat. Sivan Shavit und Geva Alon

Konzert Festival

Yuval Erel

© Yuval Erel

Guli Cohen

© Guli Cohen

Guy Kushi & Yariv Fein

© Guy Kushi & Yariv Fein

Anlässlich des ID Festivals im Radialsystem ist der israelische Rockstar Eran Zur erstmals in Deutschland zu Gast. Bekannt für seinen eigenwilligen Sprachstil, poetisch-sinnliche Rezitationen und den Hang, musikalisch-sprachliche Grenzen zu überschreiten, präsentiert er zusammen mit seinen Weggefährt*innen einen überraschenden Mix aus Poesie, Rock, Tolstois Kreutzersonate und klassischer Moderne.

Mit der „Kreuzberg Sonate“ lädt Eran Zur zu einem besonderen Konzert ein – mit dem israelischen Folk-Indie-Star Geva Alon, der bedeutendsten weiblichen Stimme der israelischen Alternative-Rock-Szene, Sivan Shavit, und Musik seiner Band „Carmela Gross Wagner“, die ihn in Israel berühmt gemacht hat. Mit seinem unverwechselbaren Sprachstil wird Zur auch Passagen aus Tolstois „Kreutzersonate“ rezitieren. Tolstoi erfreute sich großer Beliebtheit bei den osteuropäischen Jüd*innen, die für ihre spektakulären Schawuot-Feiern mit ausgiebigem Gesang und Rezitation bekannt waren. Zurs Rezitationen werden der emotional eindringlichen Musik von Leoš Janáček gegenübergestellt, dessen modernistische Komposition ebenso von Tolstois Novelle inspiriert ist.

 

Opening Acts

Shaul Bustan Trio

In einer Synthese aus israelischer Wüstenmusik und europäischen Klängen verbindet das Shaul Bustan Trio Vergangenheit und Zukunft, Schmerz und Lebensfreude, Orient und Okzident. Der in Deutschland lebende Oudspieler und Kontrabassist Shaul Bustan wurde in einem kleinen Kibbuz in der Negev-Wüste geboren. Inspiration fand er in seiner Familiengeschichte: Seine rumänischen und iranischen Urgroßväter kamen beide aus Musikerfamilien. Gemeinsam mit der Violinistin Julia Czerniawska und der Cellistin Lillia Keyes haben die drei Musiker*innen für das ID Festival einen Mix zwischen klassischer Avantgarde, Weltmusik, Jazz und freier Improvisation zusammengestellt.

 

Hamuchtar

Seit den frühen 90er Jahren ist Hamuchtar ein Phänomen der israelischen Theater- und Musikszene: In seinen Darbietungen verbinden sich Poesie und Dekadenz durch eine einzigartige Kombination aus Kabarett mit jemenitischen, nahöstlichen und elektronischen Musikstilen. Er hat mehr als ein Dutzend Musikalben veröffentlicht und ist in zahlreichen Filmen und Theaterstücken als Autor, Regisseur und Darsteller zu sehen. Mit seiner tiefen Bassstimme und seiner theatralischen Darbietung wird Hamuchtar eine Auswahl seiner Lieder auf Hebräisch, Englisch und Deutsch vortragen. Begleitet wird er am Klavier von Avshalom Caspi, einem in Berlin lebenden, preisgekrönten israelischen Filmkomponisten.

Cast

Konzert

Bass und Gesang
Eran Zur

Gitarre
Amir Zoref

Keyboards
Avshalom Caspi

Schlagzeug
Chris Farr


Gitarre und Gesang
Geva Avlon

Cello
Hila Karni

Geige
Lir Vaginsky

Klavier
Ohad Ben-Ari

Gesang
Sivan Shavit


Opening Acts
Hamuchtar
Shaul Bustan Trio (Shaul Bustan, Julia Czerniawska und Lillia Keyes)

Biographien

Der israelische Sänger, Komponist und Autor Eran Zur ist seit den achtziger Jahren in der israelischen Rockmusikszene aktiv. Er war Mitglied der Bands „Tattoo“ und „Carmela, Gross, Wagner“, bevor er eine erfolgreiche Solokarriere einschlug. Zur hat etwa ein Dutzend Studioalben aufgenommen, die Hälfte davon als Solokünstler, und viel für Film und Theater komponiert. 2020 erschien sein zweiter Roman, „Das Biest im Bauch“. Eran Zur erhielt mehrfach Auszeichnungen für seine Leistungen. Zur lebt in Tel Aviv und ist Fakultätsmitglied an der Rimon School of Music.

Der israelische Folk/Rock-Sänger und -Songwriter und Gitarrenvirtuose Geva Alon ist einer der einflussreichsten Musiker des heutigen Israel. Alon gilt in Israel als eine*r der besten Gitarrist*innen aller Zeiten, fesselnder Sänger und einzigartiger Songschreiber. Seit 2006 hat Alon sieben Alben und eine EP aufgenommen und veröffentlicht, tourt durch Israel, Europa und die USA, arbeitet mit erstklassigen Künstler*innen zusammen und erhielt hervorragende Kritiken.

Sivan Shavit ist eine israelische Singer-Songwriterin. Die in Berlin lebende Shavit begann ihre Karriere in den 90er Jahren in Tel Aviv und gewann schnell Anerkennung für ihre „Indie-Pop-Melancholie“-Melodien und filmischen Texte. Ihre Lieder wurden vom Radio begeistert aufgenommen und werden immer noch täglich ausgestrahlt. Shavit komponiert alle ihre Lieder zusammen mit ihrem Lebens- und Musikpartner Amir Zoref und arbeitet mit einigen der größten Musiker*innen Israels wie Yehudit Ravitz, Nurit Galron, Eviatar Banai und Assaf Amdursky zusammen.

Anlässlich des ID Festivals im Radialsystem ist der israelische Rockstar Eran Zur erstmals in Deutschland zu Gast. Bekannt für seinen eigenwilligen Sprachstil, poetisch-sinnliche Rezitationen und den Hang, musikalisch-sprachliche Grenzen zu überschreiten, präsentiert er zusammen mit seinen Weggefährt*innen einen überraschenden Mix aus Poesie, Rock, Tolstois Kreutzersonate und klassischer Moderne.

Mit der „Kreuzberg Sonate“ lädt Eran Zur zu einem besonderen Konzert ein – mit dem israelischen Folk-Indie-Star Geva Alon, der bedeutendsten weiblichen Stimme der israelischen Alternative-Rock-Szene, Sivan Shavit, und Musik seiner Band „Carmela Gross Wagner“, die ihn in Israel berühmt gemacht hat. Mit seinem unverwechselbaren Sprachstil wird Zur auch Passagen aus Tolstois „Kreutzersonate“ rezitieren. Tolstoi erfreute sich großer Beliebtheit bei den osteuropäischen Jüd*innen, die für ihre spektakulären Schawuot-Feiern mit ausgiebigem Gesang und Rezitation bekannt waren. Zurs Rezitationen werden der emotional eindringlichen Musik von Leoš Janáček gegenübergestellt, dessen modernistische Komposition ebenso von Tolstois Novelle inspiriert ist.

 

Opening Acts

Shaul Bustan Trio

In einer Synthese aus israelischer Wüstenmusik und europäischen Klängen verbindet das Shaul Bustan Trio Vergangenheit und Zukunft, Schmerz und Lebensfreude, Orient und Okzident. Der in Deutschland lebende Oudspieler und Kontrabassist Shaul Bustan wurde in einem kleinen Kibbuz in der Negev-Wüste geboren. Inspiration fand er in seiner Familiengeschichte: Seine rumänischen und iranischen Urgroßväter kamen beide aus Musikerfamilien. Gemeinsam mit der Violinistin Julia Czerniawska und der Cellistin Lillia Keyes haben die drei Musiker*innen für das ID Festival einen Mix zwischen klassischer Avantgarde, Weltmusik, Jazz und freier Improvisation zusammengestellt.

 

Hamuchtar

Seit den frühen 90er Jahren ist Hamuchtar ein Phänomen der israelischen Theater- und Musikszene: In seinen Darbietungen verbinden sich Poesie und Dekadenz durch eine einzigartige Kombination aus Kabarett mit jemenitischen, nahöstlichen und elektronischen Musikstilen. Er hat mehr als ein Dutzend Musikalben veröffentlicht und ist in zahlreichen Filmen und Theaterstücken als Autor, Regisseur und Darsteller zu sehen. Mit seiner tiefen Bassstimme und seiner theatralischen Darbietung wird Hamuchtar eine Auswahl seiner Lieder auf Hebräisch, Englisch und Deutsch vortragen. Begleitet wird er am Klavier von Avshalom Caspi, einem in Berlin lebenden, preisgekrönten israelischen Filmkomponisten.

Cast

Konzert

Bass und Gesang
Eran Zur

Gitarre
Amir Zoref

Keyboards
Avshalom Caspi

Schlagzeug
Chris Farr


Gitarre und Gesang
Geva Avlon

Cello
Hila Karni

Geige
Lir Vaginsky

Klavier
Ohad Ben-Ari

Gesang
Sivan Shavit


Opening Acts
Hamuchtar
Shaul Bustan Trio (Shaul Bustan, Julia Czerniawska und Lillia Keyes)

Biografien

Der israelische Sänger, Komponist und Autor Eran Zur ist seit den achtziger Jahren in der israelischen Rockmusikszene aktiv. Er war Mitglied der Bands „Tattoo“ und „Carmela, Gross, Wagner“, bevor er eine erfolgreiche Solokarriere einschlug. Zur hat etwa ein Dutzend Studioalben aufgenommen, die Hälfte davon als Solokünstler, und viel für Film und Theater komponiert. 2020 erschien sein zweiter Roman, „Das Biest im Bauch“. Eran Zur erhielt mehrfach Auszeichnungen für seine Leistungen. Zur lebt in Tel Aviv und ist Fakultätsmitglied an der Rimon School of Music.

Der israelische Folk/Rock-Sänger und -Songwriter und Gitarrenvirtuose Geva Alon ist einer der einflussreichsten Musiker des heutigen Israel. Alon gilt in Israel als eine*r der besten Gitarrist*innen aller Zeiten, fesselnder Sänger und einzigartiger Songschreiber. Seit 2006 hat Alon sieben Alben und eine EP aufgenommen und veröffentlicht, tourt durch Israel, Europa und die USA, arbeitet mit erstklassigen Künstler*innen zusammen und erhielt hervorragende Kritiken.

Sivan Shavit ist eine israelische Singer-Songwriterin. Die in Berlin lebende Shavit begann ihre Karriere in den 90er Jahren in Tel Aviv und gewann schnell Anerkennung für ihre „Indie-Pop-Melancholie“-Melodien und filmischen Texte. Ihre Lieder wurden vom Radio begeistert aufgenommen und werden immer noch täglich ausgestrahlt. Shavit komponiert alle ihre Lieder zusammen mit ihrem Lebens- und Musikpartner Amir Zoref und arbeitet mit einigen der größten Musiker*innen Israels wie Yehudit Ravitz, Nurit Galron, Eviatar Banai und Assaf Amdursky zusammen.

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Das Radialsystem speichert keine personenbezogenen Daten der Websitebesucher*innen. Details in unsererDatenschutzerklärung.