Forecast Festival 2023

Mentorships for Audacious Minds – Edition 7

Installation Performance Festival

Mia Stark // Camille Blake

© Mia Stark // Camille Blake

Alexis Guillier // Camille Blake

© Alexis Guillier // Camille Blake

Luciana Decker Orozco // Camille Blake

© Luciana Decker Orozco // Camille Blake

Peny Chan // Camille Blake

© Peny Chan // Camille Blake

Tom Casani // Camille Blake

© Tom Casani // Camille Blake

Hamza Baig // Camille Blake

© Hamza Baig // Camille Blake

Mentor*innen // Forecast

© Mentor*innen // Forecast

Tickets Tickets

Ticketpreise

Tagesticket
8 Euro, ermäßigt 6 Euro

→ Festivalticket
14 Euro, ermäßigt 10 Euro

Das Programm startet ab 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

Ticketpreise

Tagesticket
8 Euro, ermäßigt 6 Euro

→ Festivalticket
14 Euro, ermäßigt 10 Euro

Das Programm startet ab 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

Eine Einladung zu unterschiedlichen künstlerischen Interventionen und Dialogen: Das Mentoringprogramm „Forecast“, das international den transdisziplinären Austausch zukunftsweisender künstlerischer Ideen fördert, feiert mit dem Festival am 17.-18. März im Radialsystem den Höhepunkt seiner siebten Ausgabe.

Bei dem Festival werden sechs neue Projekte vorgestellt, die von Filmkünstler*innen, Performer*innen, Musiker*innen und kreativen Denker*innen in den letzten zehn Monaten in Zusammenarbeit mit ihren international renommierten Mentor*innen entstanden sind. Über das gesamte Gebäude verteilt werden Performances, Installationen und Filmarbeiten präsentiert sowie zu Diskussionen und Workshops eingeladen.

 

Mentees & Mentor*innen

„An Anthology of Glances“: Mia Štark (Mentee) & Ana Prvački (Mentorin)
Die Künstlerin Mia Štark erforscht in ihrem performativen Stück „An Anthology of Glances“ mit Humor und einem Hang zum Absurden die Bedeutung des Perspektivwechsels.

„The Marblous Four“: Hamza Baig (Mentee) und Daliso Chaponda (Mentor)
Der Filmkünstler Hamza Baig entwickelt die Webserie „The Marblous Four“, die sich um eine unwahrscheinliche Superheldin in einem pakistanischen Dorf dreht.

„Expanded Magic“: Tom Cassani (Mentee) und Florentina Holzinger (Mentorin)
Der Performer Tom Cassani erweitert in „Expanded Magic“ die Grenzen der Magie als verkörperte Performance.

„What Humans See as Blood, Jaguars See as Chicha“: Luciana Decker Orozco (Mentee) und Laura Huertas Millán (Mentorin)
Die rumänische Choreografin Simona Deaconescu arbeitet zusammen mit der madagassischen Choreografin Gaby Saranouffi an der Tanzperformance „Ramanenjana“, die sich mit der „tanzenden Pest“ von 1863 in Madagaskar befasst.

„Purgatoire (Cinema that Kills)“: Alexis Guillier (Mentee) und Alia Ibrahim (Mentorin)
Das Projekt des Filmkünstlers Alexis Guillier „Purgatoire (Cinema that Kills)“ basiert auf seiner künstlerischen Recherche zu Unfällen an Filmsets und befasst sich mit einem tödlichen Feuer, das 1968 am Set eines libanesischen Films ausbrach.

„鳳殞 (Sorrow of the Phoenix)“: Peny Chan (Mentee) und Rully Shabara (Mentor)
Die Sängerin und Performerin Peny Chan beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit traditionellen Gesangstechniken der Peking Oper und ihrer Dekonstruktion in ein neues, experimentelles Gesangsgenre.

 

Workshops

„Gestures of Maintenance“ – A workshop on networked thinking by Studio Inscape
Die Architekt*innen und Städteplaner*innen des in Rotterdam ansässigen Studio Inscape haben sich zum Ziel gesetzt, ökophilosophische Theorien in die Praxis der gebauten Umwelt zu übertragen. Die Teilnehmenden dieses Workshops setzen sich mit räumlichen Arrangements, Machtverhältnissen und möglichen Zukunftsszenarien auseinander.

„Borderline Investigations“ – A walk on the edge by Tevi Allan Mensah
Der Architekt und bildende Künstler Tevi Allan Mensah lädt die Teilnehmer*innen ein, bei einem Spaziergang gemeinsam über Erzählungen einer möglichen Zukunft nachzudenken. Der Workshop erkundet das ehemalige Gebiet der Berliner Mauer rund um das Radialsystem und reflektiert Grenzen als Bereiche mit Veränderungspotenzial. Während des Workshops werden die Teilnehmer*innen Modelle wie fahrende Strukturen, Fahnen und Banner vorbereiten, die die ungewöhnliche Prozession begleiten werden.

Biographien

Als internationales Mentorship-Programm und interdisziplinäres Netzwerk für Wissenstransfer unter der künstlerischen Leitung von Freo Majer bietet Forecast Künstler*innen und kreativen Denker*innen aus aller Welt die Möglichkeit, an der Seite namhafter Mentor*innen ihre eigenen Projekte zu verwirklichen. Forecast gewährt über Disziplinen und Genres hinweg Einblicke in kreative Produktionsprozesse und gibt Fragestellungen Raum und Zeit, die für eine kommende Generation prägender Köpfe wichtig sind.

Programm

Programm Freitag, ab 19.30 Uhr

Florentina Holzinger (Mentorin)
Tom Cassani (Mentee)

Ana Prvački (Mentorin)
Mia Štark (Mentee)

 

Workshops Samstag, ab 15 Uhr

Studio Inscape: Gestures of Maintenance – A workshop on networked thinking
Tevi Allan Mensah: Borderline Investigations – A walk on the edge

 

Programm Samstag, ab 17 Uhr

Laura Huertas Millán (Mentorin)
Luciana Decker Orozco (Mentee)

Alia Ibrahim (Mentorin)
Alexis Guillier (Mentee)

Daliso Chaponda (Mentor)
Hamza Baig (Mentee)

Rully Shabara (Mentor)
Peny Chan (Mentee)

 

Das vollständige und detaillierte Programm finden Sie in Kürze unter: www.forecast-platform.com

Sprache

Englisch

Credits

Forecast ist ein Projekt von Skills e. V. in Kooperation mit dem Radialsystem.

Forecast wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, und ist Mitglied der Future Architecture Plattform.

 

Medienpartner: taz. die tageszeitung, tip Berlin, Rausgegangen, Exberliner, Digital in Berlin, Neural Magazin und CLOT Magazin.

Eine Einladung zu unterschiedlichen künstlerischen Interventionen und Dialogen: Das Mentoringprogramm „Forecast“, das international den transdisziplinären Austausch zukunftsweisender künstlerischer Ideen fördert, feiert mit dem Festival am 17.-18. März im Radialsystem den Höhepunkt seiner siebten Ausgabe.

Bei dem Festival werden sechs neue Projekte vorgestellt, die von Filmkünstler*innen, Performer*innen, Musiker*innen und kreativen Denker*innen in den letzten zehn Monaten in Zusammenarbeit mit ihren international renommierten Mentor*innen entstanden sind. Über das gesamte Gebäude verteilt werden Performances, Installationen und Filmarbeiten präsentiert sowie zu Diskussionen und Workshops eingeladen.

 

Mentees & Mentor*innen

„An Anthology of Glances“: Mia Štark (Mentee) & Ana Prvački (Mentorin)
Die Künstlerin Mia Štark erforscht in ihrem performativen Stück „An Anthology of Glances“ mit Humor und einem Hang zum Absurden die Bedeutung des Perspektivwechsels.

„The Marblous Four“: Hamza Baig (Mentee) und Daliso Chaponda (Mentor)
Der Filmkünstler Hamza Baig entwickelt die Webserie „The Marblous Four“, die sich um eine unwahrscheinliche Superheldin in einem pakistanischen Dorf dreht.

„Expanded Magic“: Tom Cassani (Mentee) und Florentina Holzinger (Mentorin)
Der Performer Tom Cassani erweitert in „Expanded Magic“ die Grenzen der Magie als verkörperte Performance.

„What Humans See as Blood, Jaguars See as Chicha“: Luciana Decker Orozco (Mentee) und Laura Huertas Millán (Mentorin)
Die rumänische Choreografin Simona Deaconescu arbeitet zusammen mit der madagassischen Choreografin Gaby Saranouffi an der Tanzperformance „Ramanenjana“, die sich mit der „tanzenden Pest“ von 1863 in Madagaskar befasst.

„Purgatoire (Cinema that Kills)“: Alexis Guillier (Mentee) und Alia Ibrahim (Mentorin)
Das Projekt des Filmkünstlers Alexis Guillier „Purgatoire (Cinema that Kills)“ basiert auf seiner künstlerischen Recherche zu Unfällen an Filmsets und befasst sich mit einem tödlichen Feuer, das 1968 am Set eines libanesischen Films ausbrach.

„鳳殞 (Sorrow of the Phoenix)“: Peny Chan (Mentee) und Rully Shabara (Mentor)
Die Sängerin und Performerin Peny Chan beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit traditionellen Gesangstechniken der Peking Oper und ihrer Dekonstruktion in ein neues, experimentelles Gesangsgenre.

 

Workshops

„Gestures of Maintenance“ – A workshop on networked thinking by Studio Inscape
Die Architekt*innen und Städteplaner*innen des in Rotterdam ansässigen Studio Inscape haben sich zum Ziel gesetzt, ökophilosophische Theorien in die Praxis der gebauten Umwelt zu übertragen. Die Teilnehmenden dieses Workshops setzen sich mit räumlichen Arrangements, Machtverhältnissen und möglichen Zukunftsszenarien auseinander.

„Borderline Investigations“ – A walk on the edge by Tevi Allan Mensah
Der Architekt und bildende Künstler Tevi Allan Mensah lädt die Teilnehmer*innen ein, bei einem Spaziergang gemeinsam über Erzählungen einer möglichen Zukunft nachzudenken. Der Workshop erkundet das ehemalige Gebiet der Berliner Mauer rund um das Radialsystem und reflektiert Grenzen als Bereiche mit Veränderungspotenzial. Während des Workshops werden die Teilnehmer*innen Modelle wie fahrende Strukturen, Fahnen und Banner vorbereiten, die die ungewöhnliche Prozession begleiten werden.

Biografien

Als internationales Mentorship-Programm und interdisziplinäres Netzwerk für Wissenstransfer unter der künstlerischen Leitung von Freo Majer bietet Forecast Künstler*innen und kreativen Denker*innen aus aller Welt die Möglichkeit, an der Seite namhafter Mentor*innen ihre eigenen Projekte zu verwirklichen. Forecast gewährt über Disziplinen und Genres hinweg Einblicke in kreative Produktionsprozesse und gibt Fragestellungen Raum und Zeit, die für eine kommende Generation prägender Köpfe wichtig sind.

Auch interessant

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Das Radialsystem speichert keine personenbezogenen Daten der Websitebesucher*innen. Details in unsererDatenschutzerklärung.