safe&sound

Performance von Lee Méir

Performance / Tanz

Gretchen Blegen

© Gretchen Blegen

Tickets Tickets Tickets Tickets

Ticketpreise

16 Euro, ermäßigt 12 Euro

Dauer ca. 90 Minuten

 

Tanzwochenende im Radialsystem – Kombitickets
„safe&sound“ – Lee Méir
„Personne With Voice“ – Isabelle Schad & Laurent Goldring
„The rest of dance“ – Ana Laura Lozza & Bárbara Hang

→ Kombiticket für zwei Performances
24 Euro, ermäßigt 16 Euro

→ Kombiticket für drei Performances
36 Euro, ermäßigt 26 Euro

 

 

Wir passen unser Hygienekonzept laufend an aktuelle Entwicklungen und sich ändernde Bestimmungen an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die geltenden Hygienemaßnahmen.

Ticketpreise

16 Euro, ermäßigt 12 Euro

Dauer ca. 90 Minuten

 

Tanzwochenende im Radialsystem – Kombitickets
„safe&sound“ – Lee Méir
„Personne With Voice“ – Isabelle Schad & Laurent Goldring
„The rest of dance“ – Ana Laura Lozza & Bárbara Hang

→ Kombiticket für zwei Performances
24 Euro, ermäßigt 16 Euro

→ Kombiticket für drei Performances
36 Euro, ermäßigt 26 Euro

 

 

Wir passen unser Hygienekonzept laufend an aktuelle Entwicklungen und sich ändernde Bestimmungen an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die geltenden Hygienemaßnahmen.

Ticketpreise

16 Euro, ermäßigt 12 Euro

Dauer ca. 90 Minuten

 

Tanzwochenende im Radialsystem – Kombitickets
„safe&sound“ – Lee Méir
„Personne With Voice“ – Isabelle Schad & Laurent Goldring
„The rest of dance“ – Ana Laura Lozza & Bárbara Hang

→ Kombiticket für zwei Performances
24 Euro, ermäßigt 16 Euro

→ Kombiticket für drei Performances
36 Euro, ermäßigt 26 Euro

 

 

Wir passen unser Hygienekonzept laufend an aktuelle Entwicklungen und sich ändernde Bestimmungen an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die geltenden Hygienemaßnahmen.

Ticketpreise

16 Euro, ermäßigt 12 Euro

Dauer ca. 90 Minuten

 

Tanzwochenende im Radialsystem – Kombitickets
„safe&sound“ – Lee Méir
„Personne With Voice“ – Isabelle Schad & Laurent Goldring
„The rest of dance“ – Ana Laura Lozza & Bárbara Hang

→ Kombiticket für zwei Performances
24 Euro, ermäßigt 16 Euro

→ Kombiticket für drei Performances
36 Euro, ermäßigt 26 Euro

 

 

Wir passen unser Hygienekonzept laufend an aktuelle Entwicklungen und sich ändernde Bestimmungen an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die geltenden Hygienemaßnahmen.

Rhythmus als soziales und politisches Instrument: In der Live-Premiere des Stücks „safe&sound“ im Rahmen eines langen Tanzwochenendes im Radialsystem nutzt die Berliner Choreografin Lee Méir Loops, Polyrhythmik sowie lineare und zyklische Zeitformen, um sich mit Fragen der Zugehörigkeit, der Freiheit und kollektiven Entscheidungsfindung auseinanderzusetzen.

Sechs Performer*innen bewegen sich im Radialsystem zu einem immer wieder ansetzenden und abbrechenden Rhythmus. Im perkussiven Spiel von Tanz, Gesten, Stimme und Gegenständen widerstehen und folgen sie dem Sog der Harmonie, dem Verlangen nach Synchronität und der Versuchung, sich dem „Groove hinzugeben“. Imaginäre Kulturen, verfremdete Hymnen und Echos bekannter Welten erscheinen und verschwinden. Die Performance eröffnet eine Welt, die weder nach einer Erklärung noch nach ihrer Darstellung verlangt, sich vielmehr unmittelbar in Form von Raum, Zeit und Energie offenbart.

Mit „safe&sound“ setzt Méir ihre künstlerische Forschung zur Entstehung und Transformation von Bedeutung durch Formen der Wiederholung und Modulation, durch die Gleichzeitigkeit von Chaos und Ordnung und durch die Dialektik von Zufall und Kontrolle fort. Während sie in früheren Arbeiten mit Sprache experimentierte, fokussiert sich Méir in „safe&sound“ auf die unmittelbare Wirkkraft von Rhythmen.

Cast

Konzept und Choreografie
Lee Méir

Performer*innen
Cajsa Godée
Dessa Ganda
Eli Cohen
emeka ene
Marie-Lena Kaiser / Cary Shiu
Willie Stark

Stimm-Coach und musikalische Dramaturgie
Alessio Castellacci

Dramaturgie
Lidy Mouw

Kostümzusammenarbeit
Ruby Willson

Bühnenberatung
Valentina Primavera

Licht und Technische Leitung
Catalina Fernandez
Gretchen Blegen

Produktion
Saskia Schoenmaker

Biographien

Lee Méir ist eine in Jerusalem geborene und in Berlin lebende Choreografin, Performerin und Kostümbildnerin. Ihre Arbeiten basieren auf ihrem Verständnis von Kunst als Treffpunkt zwischen Ideen, Menschen und Handwerk und variieren von Solos bis zu kollektiven Formaten. Ihre Choreografien wurden international präsentiert, u.a. bei Tanz im August, Brighton Festival, Heidelberger Tanzbiennale und Tanzquartier Wien. 2019 erhielt sie in Kooperation mit L‘École des Sables in Senegal das Pina Bausch-Fellowship. 2021 wurde ihr Stück „safe&sound“ am HAU Berlin digital uraufgeführt. Seitdem arbeitet sie mit einer Kerngruppe von Tänzer*innen an der Entwicklung ihrer eigenen Bewegungssprache „shifting mediums“.
www.leemeir.com

Programm

Tanzwochenende im Radialsystem

safe&sound
Performance von Lee Méir
Do 27 04, 20 Uhr
Fr  28 04, 20 Uhr
Sa 29 04, 20.30 Uhr
So 30 04, 19.30 Uhr

Personne With Voice
Performance von Isabelle Schad & Laurent Goldring
Fr  28 04, 18 Uhr
Sa 29 04, 19 Uhr
So 30 04, 18 Uhr

The rest of dance
Performance von Ana Laura Lozza & Bárbara Hang
Fr  28 04, 19 Uhr
Sa 29 04, 18 Uhr

 

Credits

Eine Produktion von Lee Méir. Koproduziert von HAU Hebbel am Ufer, Berlin, mit Unterstützung von PACT Zollverein. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds. Die Wiederaufnahme wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

Medienpartner: taz. die tageszeitung, tip Berlin, ExBerliner und Rausgegangen.

Rhythmus als soziales und politisches Instrument: In der Live-Premiere des Stücks „safe&sound“ im Rahmen eines langen Tanzwochenendes im Radialsystem nutzt die Berliner Choreografin Lee Méir Loops, Polyrhythmik sowie lineare und zyklische Zeitformen, um sich mit Fragen der Zugehörigkeit, der Freiheit und kollektiven Entscheidungsfindung auseinanderzusetzen.

Sechs Performer*innen bewegen sich im Radialsystem zu einem immer wieder ansetzenden und abbrechenden Rhythmus. Im perkussiven Spiel von Tanz, Gesten, Stimme und Gegenständen widerstehen und folgen sie dem Sog der Harmonie, dem Verlangen nach Synchronität und der Versuchung, sich dem „Groove hinzugeben“. Imaginäre Kulturen, verfremdete Hymnen und Echos bekannter Welten erscheinen und verschwinden. Die Performance eröffnet eine Welt, die weder nach einer Erklärung noch nach ihrer Darstellung verlangt, sich vielmehr unmittelbar in Form von Raum, Zeit und Energie offenbart.

Mit „safe&sound“ setzt Méir ihre künstlerische Forschung zur Entstehung und Transformation von Bedeutung durch Formen der Wiederholung und Modulation, durch die Gleichzeitigkeit von Chaos und Ordnung und durch die Dialektik von Zufall und Kontrolle fort. Während sie in früheren Arbeiten mit Sprache experimentierte, fokussiert sich Méir in „safe&sound“ auf die unmittelbare Wirkkraft von Rhythmen.

Cast

Konzept und Choreografie
Lee Méir

Performer*innen
Cajsa Godée
Dessa Ganda
Eli Cohen
emeka ene
Marie-Lena Kaiser / Cary Shiu
Willie Stark

Stimm-Coach und musikalische Dramaturgie
Alessio Castellacci

Dramaturgie
Lidy Mouw

Kostümzusammenarbeit
Ruby Willson

Bühnenberatung
Valentina Primavera

Licht und Technische Leitung
Catalina Fernandez
Gretchen Blegen

Produktion
Saskia Schoenmaker

Biografien

Lee Méir ist eine in Jerusalem geborene und in Berlin lebende Choreografin, Performerin und Kostümbildnerin. Ihre Arbeiten basieren auf ihrem Verständnis von Kunst als Treffpunkt zwischen Ideen, Menschen und Handwerk und variieren von Solos bis zu kollektiven Formaten. Ihre Choreografien wurden international präsentiert, u.a. bei Tanz im August, Brighton Festival, Heidelberger Tanzbiennale und Tanzquartier Wien. 2019 erhielt sie in Kooperation mit L‘École des Sables in Senegal das Pina Bausch-Fellowship. 2021 wurde ihr Stück „safe&sound“ am HAU Berlin digital uraufgeführt. Seitdem arbeitet sie mit einer Kerngruppe von Tänzer*innen an der Entwicklung ihrer eigenen Bewegungssprache „shifting mediums“.
www.leemeir.com

Auch interessant

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Das Radialsystem speichert keine personenbezogenen Daten der Websitebesucher*innen. Details in unsererDatenschutzerklärung.