In C

Sasha Waltz & Guests und Mahler Chamber Orchestra – Terry Riley

Tanz

Yanina Isla

© Yanina Isla

Yanina Isla

© Yanina Isla

Yanina Isla

© Yanina Isla

Tickets Tickets Tickets Tickets

Ticketpreise

44 Euro, ermäßigt 32 Euro

34 Euro, ermäßigt 24 Euro

28 Euro, ermäßigt 20 Euro

18 Euro, ermäßigt 14 Euro

 

Wir passen unser Hygienekonzept laufend an aktuelle Entwicklungen und sich ändernde Bestimmungen an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die geltenden Hygienemaßnahmen.

Ticketpreise

44 Euro, ermäßigt 32 Euro

34 Euro, ermäßigt 24 Euro

28 Euro, ermäßigt 20 Euro

18 Euro, ermäßigt 14 Euro

 

Wir passen unser Hygienekonzept laufend an aktuelle Entwicklungen und sich ändernde Bestimmungen an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die geltenden Hygienemaßnahmen.

Ticketpreise

44 Euro, ermäßigt 32 Euro

34 Euro, ermäßigt 24 Euro

28 Euro, ermäßigt 20 Euro

18 Euro, ermäßigt 14 Euro

 

Audiodeskription
Sa   10 12 2022   20 Uhr
Wir bitten um Anmeldung, telefonisch unter +49 (0)30 288 788 588 oder per E-Mail an ticket@radialsystem.de.

 

Wir passen unser Hygienekonzept laufend an aktuelle Entwicklungen und sich ändernde Bestimmungen an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die geltenden Hygienemaßnahmen.

Ticketpreise

44 Euro, ermäßigt 32 Euro

34 Euro, ermäßigt 24 Euro

28 Euro, ermäßigt 20 Euro

18 Euro, ermäßigt 14 Euro

 

Wir passen unser Hygienekonzept laufend an aktuelle Entwicklungen und sich ändernde Bestimmungen an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die geltenden Hygienemaßnahmen.

Anfang Dezember ist „In C“, die „fließende, mit leichter Hand skizzierte, meisterhafte, gut einstündige Choreografie“ (FAZ) von Sasha Waltz & Guests in einer Wiederaufnahme im Radialsystem zu erleben. Getanzt wird zur gleichnamigen Musik von Terry Riley – live begleitet vom Mahler Chamber Orchestra.

„In C“ von Sasha Waltz & Guests ist eine farbenfrohe Exkursion in die Welt der Minimal Music. Basierend auf Terry Rileys gleichnamiger, revolutionärer und offener Komposition von 1964, begann Sasha Waltz 2021 gemeinsam mit ihren Tänzer*innen einen neuartigen künstlerischen Prozess. Sie entwickelten choreografisches Material, das einer ähnlich variablen Struktur folgt und daher Raum für immer neue Variationen lässt. „In C“ ist ein experimenteller, sich konstant entwickelnder Prozess, der den langjährig ausgearbeiteten Arbeitsansatz von Sasha Waltz & Guests und den Dialog von Tanz, Musik und Raum digital wie analog noch einmal weiterdenkt.

Nach der digitalen Uraufführung aus dem Radialsystem im März 2021 folgten mehrere live Aufführungen von „In C“, darunter die Premiere mit Live-Musik von der New Yorker Formation „Bang on a Can All-Stars“ im Dezember 2021. Im Januar 2022 wurde „In C“ für die 15. Ausgabe des virtuellen nachtkritik-Theatertreffens nominiert.

Cast

Konzept und Choreografie
Sasha Waltz

Kostüm
Jasmin Lepore

Licht
Olaf Danilsen

Konzept und Dramaturgie
Jochen Sandig

Tanz und Choreografie
Sasha Waltz & Guests

Live-Musik
Mahler Chamber Orchestra

Biographien

Sasha Waltz & Guests wurde 1993 von Sasha Waltz und Jochen Sandig in Berlin gegründet. Bis heute haben zahlreiche Künstler*innen und Ensembles aus Architektur, Bildender Kunst, Choreografie, Film, Design, Literatur, Mode und Musik aus 30 Ländern in über 80 Produktionen, „Dialoge“-Projekten und Filmen als „Guests“ mitgewirkt. Sasha Waltz & Guests arbeitet in einem internationalen und nationalen, sich ständig weiter entwickelnden Netz von Produktions- und Gastspielpartnern und zeigt aus dem derzeit 12 aktive Produktionen umfassenden Repertoire ca. 70 Vorstellungen pro Jahr. In Berlin kooperiert die Compagnie mit einer großen Bandbreite von Einrichtungen wie Stadttheatern, Opernhäusern und Museen und hat zur Gründung neuer Kulturinstitutionen beigetragen (Sophiensaele 1996, St. Elisabeth Kirche 2004, Radialsystem 2006).2013 wurde die Compagnie zum „Kulturbotschafter der Europäischen Union“ ernannt. 2014 ehrte der Fonds Darstellende Künste Sasha Waltz & Guests mit dem „george tabori ehrenpreis“. Neben dem Berliner Spielbetrieb, nationalen wie internationalen Gastspielen und der Repertoirepflege ist Sasha Waltz & Guests auch sehr aktiv im Bereich „Education & Community“ – ausgehend von der 2007 gegründeten Kindertanzcompany, der seit 2016 aktiven Plattform „ZUHÖREN – Dritter Raum für Kunst und Politik“ und verschiedenen Angeboten im Bereich Wissenstransfer.

Das 1997 gegründete Mahler Chamber Orchestra (MCO) arbeitet als „nomadisches Kollektiv“, das sich in Europa und weltweit zu Tourneen und Projekten trifft. Der Kern des Orchesters besteht aus 45 Mitgliedern aus 20 verschiedenen Ländern. Bis heute konzertierte das MCO in über 40 Ländern auf fünf Kontinenten. Das Orchester wird von seinem Management-Team und dem Orchestervorstand geleitet. Entscheidungen werden demokratisch unter Beteiligung aller Musiker*innen getroffen. Der charakteristische Klang des MCO entsteht durch einen intensiven künstlerischen Dialog, der durch eine kammermusikalische Musizierhaltung geprägt ist. Das Repertoire spannt sich von der Wiener Klassik und frühen Romantik bis zu zeitgenössischen Werken und Uraufführungen. Es spiegelt die Beweglichkeit des MCO und seine Fähigkeit, musikalische Grenzen zu überwinden. Das Orchester erhielt seine künstlerische Prägung durch seinen Gründungsmentor Claudio Abbado und seinen Conductor Laureate Daniel Harding. Es arbeitet eng mit einem Netzwerk von Artistic Partners zusammen, die das Orchester inspirieren und formen. Zu den aktuellen Artistic Partners des MCO gehören die Pianist*innen Mitsuko Uchida und Leif Ove Andsnes sowie der Geiger Pekka Kuusisto.

Zitate

„Die Partitur von „In C“ besteht aus 53 musikalischen Figuren und liest sich wie eine Regieanweisung für Musiker*innen. Es hat mich gereizt, diese detaillierten Instruktionen in einer choreographischen Auseinandersetzung mit der Musik in Tanz zu übertragen. Entstanden ist ein Spielsystem aus 53 Bewegungsfiguren für eine strukturierte Improvisation mit klaren Regeln und Gesetzen. Variabel bleiben die Länge des Stücks sowie die Besetzungsstärke von Musiker*innen und Tänzer*innen. „In C“ ist ein dynamisches, modulares System, das in Zeiten der Pandemie adaptionsfähig bleibt“

Sasha Waltz

Audiodeskription
Sa   10 12 2022   20 Uhr
Wir bitten um Anmeldung, telefonisch unter +49 (0)30 288 788 588 oder per E-Mail an ticket@radialsystem.de.

In Zusammenarbeit mit Gravity Access Services Berlin bietet das Radialsystem 2022 Audiodeskriptionen für ausgewählte Programmpunkte an: Eine Audiodeskription ist eine Live-Audiospur, die von professionellen Audiobeschreibenden über ein Headset für Menschen mit Sehbehinderung live eingesprochen wird. Die Audiobeschreibenden von Gravity Access Berlin sind professionelle Tänzer*innen oder Schauspieler*innen und entsprechend geschult, um die bedeutsamen visuellen Details einer Aufführung, die für Zuschauende mit Sehbehinderungen unzugänglich wären, klar und ansprechend zu beschreiben.

Credits

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests. Made in Radialsystem.

Sasha Waltz & Guests wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Medienpartner: taz. die tageszeitung, tip Berlin, ExBerliner und Rausgegangen.

Anfang Dezember ist „In C“, die „fließende, mit leichter Hand skizzierte, meisterhafte, gut einstündige Choreografie“ (FAZ) von Sasha Waltz & Guests in einer Wiederaufnahme im Radialsystem zu erleben. Getanzt wird zur gleichnamigen Musik von Terry Riley – live begleitet vom Mahler Chamber Orchestra.

„In C“ von Sasha Waltz & Guests ist eine farbenfrohe Exkursion in die Welt der Minimal Music. Basierend auf Terry Rileys gleichnamiger, revolutionärer und offener Komposition von 1964, begann Sasha Waltz 2021 gemeinsam mit ihren Tänzer*innen einen neuartigen künstlerischen Prozess. Sie entwickelten choreografisches Material, das einer ähnlich variablen Struktur folgt und daher Raum für immer neue Variationen lässt. „In C“ ist ein experimenteller, sich konstant entwickelnder Prozess, der den langjährig ausgearbeiteten Arbeitsansatz von Sasha Waltz & Guests und den Dialog von Tanz, Musik und Raum digital wie analog noch einmal weiterdenkt.

Nach der digitalen Uraufführung aus dem Radialsystem im März 2021 folgten mehrere live Aufführungen von „In C“, darunter die Premiere mit Live-Musik von der New Yorker Formation „Bang on a Can All-Stars“ im Dezember 2021. Im Januar 2022 wurde „In C“ für die 15. Ausgabe des virtuellen nachtkritik-Theatertreffens nominiert.

Cast

Konzept und Choreografie
Sasha Waltz

Kostüm
Jasmin Lepore

Licht
Olaf Danilsen

Konzept und Dramaturgie
Jochen Sandig

Tanz und Choreografie
Sasha Waltz & Guests

Live-Musik
Mahler Chamber Orchestra

Biografien

Sasha Waltz & Guests wurde 1993 von Sasha Waltz und Jochen Sandig in Berlin gegründet. Bis heute haben zahlreiche Künstler*innen und Ensembles aus Architektur, Bildender Kunst, Choreografie, Film, Design, Literatur, Mode und Musik aus 30 Ländern in über 80 Produktionen, „Dialoge“-Projekten und Filmen als „Guests“ mitgewirkt. Sasha Waltz & Guests arbeitet in einem internationalen und nationalen, sich ständig weiter entwickelnden Netz von Produktions- und Gastspielpartnern und zeigt aus dem derzeit 12 aktive Produktionen umfassenden Repertoire ca. 70 Vorstellungen pro Jahr. In Berlin kooperiert die Compagnie mit einer großen Bandbreite von Einrichtungen wie Stadttheatern, Opernhäusern und Museen und hat zur Gründung neuer Kulturinstitutionen beigetragen (Sophiensaele 1996, St. Elisabeth Kirche 2004, Radialsystem 2006).2013 wurde die Compagnie zum „Kulturbotschafter der Europäischen Union“ ernannt. 2014 ehrte der Fonds Darstellende Künste Sasha Waltz & Guests mit dem „george tabori ehrenpreis“. Neben dem Berliner Spielbetrieb, nationalen wie internationalen Gastspielen und der Repertoirepflege ist Sasha Waltz & Guests auch sehr aktiv im Bereich „Education & Community“ – ausgehend von der 2007 gegründeten Kindertanzcompany, der seit 2016 aktiven Plattform „ZUHÖREN – Dritter Raum für Kunst und Politik“ und verschiedenen Angeboten im Bereich Wissenstransfer.

Das 1997 gegründete Mahler Chamber Orchestra (MCO) arbeitet als „nomadisches Kollektiv“, das sich in Europa und weltweit zu Tourneen und Projekten trifft. Der Kern des Orchesters besteht aus 45 Mitgliedern aus 20 verschiedenen Ländern. Bis heute konzertierte das MCO in über 40 Ländern auf fünf Kontinenten. Das Orchester wird von seinem Management-Team und dem Orchestervorstand geleitet. Entscheidungen werden demokratisch unter Beteiligung aller Musiker*innen getroffen. Der charakteristische Klang des MCO entsteht durch einen intensiven künstlerischen Dialog, der durch eine kammermusikalische Musizierhaltung geprägt ist. Das Repertoire spannt sich von der Wiener Klassik und frühen Romantik bis zu zeitgenössischen Werken und Uraufführungen. Es spiegelt die Beweglichkeit des MCO und seine Fähigkeit, musikalische Grenzen zu überwinden. Das Orchester erhielt seine künstlerische Prägung durch seinen Gründungsmentor Claudio Abbado und seinen Conductor Laureate Daniel Harding. Es arbeitet eng mit einem Netzwerk von Artistic Partners zusammen, die das Orchester inspirieren und formen. Zu den aktuellen Artistic Partners des MCO gehören die Pianist*innen Mitsuko Uchida und Leif Ove Andsnes sowie der Geiger Pekka Kuusisto.

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Das Radialsystem speichert keine personenbezogenen Daten der Websitebesucher*innen. Details in unsererDatenschutzerklärung.