deen
kalender
Do 02 12
ab 19 Uhr

Tickets

16 Euro, ermäßigt 12 Euro  

Die Veranstaltung findet unter Anwendung der 2G+ Regel statt. Teilnehmen können grundsätzlich nur Geimpfte und Genesene, das Tragen einer medizinischen Maske ist darüber hinaus verpflichtend. Alle Informationen zu unserem Hygienekonzept finden Sie hier: www.radialsystem.de/hygienekonzept  // Gastronomische Verpflegung kann leider nicht angeboten werden.

Outernational: Transtraditional Concerts

#5 Songs of Wounding
© Michael Jungbluth, Promo, Udo Siegfried
Ein Abend, der zwischen experimentellem Pop, Noise und zeitgenössischer Musik mäandert und thematisch in die Wunde geht: Die Musik von Mariana Sadovska, Max Andrzejewski und Marta Zapparoli umkreist das Dunkle, die Wunde, den Schmerz und die Revolte…

„Outernational“ ist eine Konzertreihe zur Praxis transtraditioneller Musik in Berlin. Entlang sich lösender Grenzen hören wir Musik als Geschichte von Wandel und Migration. Entwickelt mit herausragenden Solist*innen, feiern die interdisziplinären Programme Premiere im radialsystem, um von dort aus an verschiedenen Orten in Europa zu gastieren. Eingeleitet werden die Abende mit politischen, sozialen und postkolonialen Fragestellungen im Rahmen von „Outernational Listening Sessions“.

Die Sängerin und Komponistin Mariana Sadovska gilt als die „ukrainische Björk“. Ein Etikett, das ein wenig zu fest an einer Künstlerin klebt, die sich jeder Klassifizierung und Etikettierung entzieht. In einer umfangreichen Recherche hat sie über Jahre hinweg Aufnahmen in ukrainischen Dörfern gemacht und dabei verschiedene, im kollektiven Gedächtnis vergessene Gesangstechniken erforscht. In einem intensiven Entwicklungsprozess treten diese bisher zum Teil unbearbeiteten Archivaufnahmen in einen Dialog zwischen Sadovska und dem Komponisten und Perkussionisten Max Andrzejewski und Ensemble und erzählen von Krieg, Leid und Tod, in jüngerer Zeit von Tschernobyl und dem Maidan.

Das Publikum betritt den Konzertraum durch elektronische Tape-Klanginstallationen von Marta Zapparoli, die sich auf ihre Weise mit den Archivaufnahmen Sadovskas beschäftigt.

Eingeleitet wird der Abend von einer „Outernational Listening Session“ zum Thema „Rituals of Wounding“, gestaltet von dem Dirigenten Vitali Alekseenok, dem Komponisten Max Andrzejewski, der Choreografin und Regisseurin Stephanie Thiersch und der Kuratorin der „Outernational“-Reihe Elisa Erkelenz.

 

Cast

Gesang: Mariana Sadovska

Komposition und Perkussion: Max Andrzejewski

Violine: David-Maria Gramse, Rebecca Beyer

Theorbe: Andreas Arend

Gambe: Liam Byrne

Kontrabass: James Banner

Live-Electronics und Soundinstallation: Marta Zapparoli

"Outernational Listening Session": Vitali Alekseenok, Max Andrzejewski, Stephanie Thiersch und Elisa Erkelenz

Kuration und Dramaturgie: Elisa Erkelenz

 

Programm

19 Uhr Outernational Listening Session: "Rituale des Aufbegehrens" mit Vitali Alekseenok, Stephanie Thiersch, Max Andrzejewski und Elisa Erkelenz   20 Uhr Konzert: „Songs of Wounding“

Credits

„Outernational“ wird ermöglicht durch den Hauptstadtkulturfonds, die Allianz Kulturstiftung und die ZEIT Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, in Zusammenarbeit mit dem radialsystem. Medienpartner ist das VAN Magazin mit der Reportagereihe VAN Outernational sowie tip Berlin, ExBerliner und Ask Helmut.

© Michael Jungbluth, Promo, Udo Siegfried
© Ana Prada
© Dovile Sermokas
© Tom Roelofs
© Gerhard Kühne

Präsentiert von

Tickets

16 Euro, ermäßigt 12 Euro  

Die Veranstaltung findet unter Anwendung der 2G+ Regel statt. Teilnehmen können grundsätzlich nur Geimpfte und Genesene, das Tragen einer medizinischen Maske ist darüber hinaus verpflichtend. Alle Informationen zu unserem Hygienekonzept finden Sie hier: www.radialsystem.de/hygienekonzept  // Gastronomische Verpflegung kann leider nicht angeboten werden.

Auch interessant

In C

Fr10 12

Bang on a Can All-Stars

Sa11 12