deen
kalender
Sa 31 07
Festival
20 Uhr

Tickets

Karten 29,70 Euro  

Garten und Deck des radialsystems sind täglich ab 18 Uhr geöffnet, das Programm startet jeden Abend um 20 Uhr  //  Wir bitten unser Publikum, aufgrund des möglicherweise etwas langsameren Einlasses als gewohnt etwas mehr Zeit einzuplanen und rechtzeitig zur Veranstaltung zu kommen. Die Veranstaltung wird entsprechend der geltenden Hygieneregeln durchgeführt. Informationen zu unseren Schutz- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier: www.radialsystem.de/hygienekonzept

A L’ARME! FESTIVAL VOL. IX – Back To Live

Day Four
Stephen O’Malley / Lucy Railton / Kali Malone
Stephen O’Malley / Lucy Railton / Kali Malone © David Douglas / Geogre Nebieridze / Helena Goni
Die lange Samstagnacht kann in Pandemiezeiten zwar noch keine obligatorische Aftershow-Party, dafür aber ein umso üppigeres Abendprogramm anbieten. Der junge polnische Elektroakustik-„maverick“ Zbigniew Chojnacki eröffnet das Finale des „A L’ARME! Festivals Vol.IX“ mit einer seiner dichten Solo-Improvisationen für Akkordeon und Live-Elektronik, um noch im selben Set die Bühne freizumachen für eine weitere interdisziplinäre A/V-Premiere: „UnStumm“ aus Berlin verwandeln die Halle des radialsystems in eine quadrophonische „Supercritical Fluid“ für E-Gitarre, Trompete und Live-Elektronik, sowie Papierskulpturen, Projektionen und Glühbirnen.

Der improvisatorische „stream of consciousness“ wird daraufhin mit Lotte Anker aus Kopenhagen, dem schwedischen Pianisten Sten Sandell sowie dem Berliner Bassisten Matthias Bauer im Saal fortgesetzt, die Klavier, Kontrabass und Holzblasinstrumente in einer Weise aufeinandertreffen lassen, die sich zwischen der Ästhetik der Neuen Musik und der sprudelnden Energie des Avantgarde-Jazz bewegt. Zur Mitte des Abends präsentiert „A L’ARME!“ mit „Karkhana“ ein Psychedelic Rock-Projekt der Extraklasse, das Vertreter der Avantgarde-, Noise und Improvisations-Szene Libanons, Ägyptens, Kanadas, Chicagos und der Türkei in Berlin versammelt. Ein wahres Middle-East-Highlight im radialsystem, unter der musikalischen Leitung des Wahlberliner Avantgarde-Protagonisten Mazen Kerbaj aus Beirut.

Die amerikanische Wahlschwedin Kali Malone gehört mit ihrem Jahrgang 1994 einerseits noch zu den jungen Vertreter*innen der internationalen Klangkunstszene, gilt dabei aber schon lange nicht mehr als Geheimtipp. Ihre minimalistischen Kompositionen für unterschiedliche Orgel-, Synthesizer- oder Vokalbesetzungen scheinen bei einer ganzen Generation von Avantgarde-Aficionados einen Nerv getroffen zu haben, der ihr schon längst das Prädikat einer „essential music“ eingebracht hat. Kontemplativ, melancholisch und erhebend zugleich klingen ihre atemberaubenden Drone-Kompositionen, die bei der abschließenden Festivalpremiere „Does Spring Hides Its Joy“ von der Berliner Cellistin Lucy Railton und dem amerikanischen Gitarristen exklusiv Stephen O’Malley begleitet wird.

 

Programm

DECK: Screening A L’ARME! Konzertfilm 2020, ab 18 Uhr   SET 1: ZBIGNIEW CHOJNACKI, 20 Uhr Accordion und Electronics: Zbigniew Chojnacki (PL)   SET 2: UNSTUMM – SUPERCRITICAL FLUID (Premiere), 20.30 Uhr Guitar and Electronics: Nicola L. Hein (DE) // Live moving image onto sculpture: Claudia Schmitz (DE) //  Lightbulbs and Electronics: Viola Yip (DE/US)  //  Trumpet und Electronics: Axel Dörner (DE)   SET 3: ANKER/BAUER/SANDELL (Premiere), 21.30 Uhr Tenor Saxophone: Lotte Anker (DK)  //  Double-Bass: Matthias Bauer (DE)  //  Piano: Sten Sandell (SE)   SET 4: KARKHANA, 22.15 Uhr Trumpet and Electronics: Mazen Kerbaj (DE/LB)  //  Electric Guitar and Oud: Sam Shalabi (CN)  //  Electric Guitar: Sharif Sehnaoui (LB)  //  Electric Bass: Tony Elieh (DE/LB)  //  Organ and Synth: Maurice Louca (EG)  //  Reeds, Flute and Percussion: Umut Çağlar (TR)  //  Drums, Percussion and Cymbal: Michael Zerang (US)   SET 5: ANKER/BAUER/SANDELL, 23.15 Uhr Tenor Saxophone: Lotte Anker (DK)  //  Double-Bass: Matthias Bauer (DE)  //  Piano: Sten Sandell (SE)   SET 6: KALI MALONE PRESENTS “DOES SPRING HIDE ITS JOY” FEAT. LUCY RAILTON AND STEPHEN O’MALLEY (PREMIERE), 00 Uhr Sine Waves: Kali Malone (SE/US), Cello: Lucy Railton (DE/UK), Electric Guitar: Stephen O’Malley (FR/US)  

Credits

Eine Veranstaltung von Louis Rastig und Karina Mertin (ABOUTNOW). In Kooperation mit dem radialsystem. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit großzügiger Unterstützung von Dutch Performing Arts. Medienpartner*innen: Ask Helmut, ExBerliner, radioeins, rbb Kultur, taz und tip Berlin.

Stephen O’Malley / Lucy Railton / Kali Malone
Stephen O’Malley / Lucy Railton / Kali Malone © David Douglas / Geogre Nebieridze / Helena Goni
Zbigniew Chojnacki
Zbigniew Chojnacki © Alois Endl
Unstumm
Unstumm © Dagmar Schnürer
Lotte Anker
Lotte Anker © Peter Gannushkin

Präsentiert von

Tickets

Karten 29,70 Euro  

Garten und Deck des radialsystems sind täglich ab 18 Uhr geöffnet, das Programm startet jeden Abend um 20 Uhr  //  Wir bitten unser Publikum, aufgrund des möglicherweise etwas langsameren Einlasses als gewohnt etwas mehr Zeit einzuplanen und rechtzeitig zur Veranstaltung zu kommen. Die Veranstaltung wird entsprechend der geltenden Hygieneregeln durchgeführt. Informationen zu unseren Schutz- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier: www.radialsystem.de/hygienekonzept

Festival

A L’ARME! FESTIVAL VOL. IX – Back To Live

Avantgarde-Jazz & Experimental Musik

Noise, Improvisation und rauschhafte Klänge… Das renommierte Berliner Avantgarde Jazz-Festival „A L’ARME!“ kehrt zurück auf die große Bühne: drei Tage „A L'ARME! VOL. IX“ Ende Juli im radialsystem mit 13 Acts, 18 Konzerten und rund 40 Musiker*innen – und all das endlich wieder vor Publikum. Den Auftakt macht ein Kick-off-Event am 28. Juli open air im Zenner Biergarten. Nach der digitalen Ausgabe im Dezember 2020 geben beim Neustart von „A L'ARME!“ in diesem Sommer diverse Premieren den Takt vor, etwa die der Ensembles Unstumm und Skultura, beide zum ersten Mal in ihrer Heimatstadt Berlin zu erleben. Ein weiteres Highlight ist die erstmalige Zusammenarbeit von Kali Malone mit Gitarren-Chirurg Stephen O'Malley und Cellistin Lucy Railton. Letztere sind außerdem beide auch in weiteren Formationen zu hören. Das Kollektiv Karkhana verwebt Einflüsse aus Beirut, Kairo, Istanbul und Chicago; das Moondog Project huldigt einem der größten Eigenbrötler der Musikgeschichte; außerdem übernehmen Orgelpfeifen, Tonbandmaschinen und Holzobjekte weitere tragende Rollen. Wie bereits in den vergangenen Jahren geht es auch bei „A L'ARME! VOL. IX“ um das Erproben diverser Aggregatzustände des Hörens und Fühlens. 2020 mutierte das Festival zum Film, der die eigene Mission in ein neues Licht rückt und diesen Sommer im radialsystem zu sehen sein wird. Für die neunte Ausgabe stehen wieder alle Vorzeichen auf Performance: live, direkt, mit physischer Kraft – und im unmittelbaren Austausch mit dem Publikum, der durch nichts zu ersetzen ist. Mit: Kali Malone, Stephen O’Malley, Farida Amadou, Nick Dunston, Karkhana, Marcela Lucatelli, Lapsus Lumine, UnStumm u.v.m.   Eine Veranstaltung von Louis Rastig und Karina Mertin (ABOUTNOW). In Kooperation mit dem radialsystem. Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit großzügiger Unterstützung von Dutch Performing Arts. Medienpartner*innen: Ask Helmut, ExBerliner, rbb Kultur, taz, tip Berlin.    

28 07
31 07

Weitere Veranstaltungen

A L’ARME! FESTIVAL VOL. IX – Back To Live

Mi28 07

A L’ARME! FESTIVAL VOL. IX – Back To Live

Do29 07

A L’ARME! FESTIVAL VOL. IX – Back To Live

Fr30 07