deen
kalender
Sa 28 11
Livestream
18 Uhr

Tickets

Karten 9,90 Euro Über die Plattform "IDAGIO"

Der Stream wird live aus dem radialsystem über die Global Concert Hall der Plattform „IDAGIO“ übertragen.

Boulangerie: Schumann x Pintscher

Musik und Gespräch mit dem Boulanger Trio - Livestream
Boulanger Trio
Boulanger Trio © Steven Haberland
Ende November kehrt die „Boulangerie“ ins radialsystem zurück: Die in Berlin und Hamburg etablierte, erfolgreiche Konzertreihe des Boulanger Trios verbindet seit 2012 Konzert und Salon miteinander. Konzipiert als Hommage an Nadia Boulanger (1887-1979) und ihre legendären Pariser Salons, schlägt das Trio mit der „Boulangerie“ eine Brücke zwischen zeitgenössischer Musik und Werken des klassisch-romantischen Repertoires. Jede Veranstaltung ist Komponist*innen der Gegenwart gewidmet, die während des Konzerts anwesend sind und mit den drei Musikerinnen über ihr Schaffen sprechen – im Zentrum steht nicht die musikwissenschaftliche Analyse der Werke, sondern ein persönliches Gespräch über die Musik. Dieses Mal zu Gast ist Matthias Pintscher aus New York, dessen frei strömende, oftmals entrückt wirkende Kammermusik das Boulanger Trio schon seit vielen Jahren in seinen Bann zieht.

„Wenn es einen Grundgestus der Musik von Matthias Pintscher gibt, dann ist es vielleicht jene Bewegung der Freiheit, die den Tönen eine schwebende Leichtigkeit verleiht. […] Frei ist diese Musik, da sie der gemessenen Zeit enthoben ist und nicht das Korsett von Takten kennt. Sie fließt und strömt in ihrem eigenen Rhythmus […]“
Markus Fein über Matthias Pintscher

Das Konzert findet live im radialsystem statt und wird über die Global Concert Hall der Plattform „IDAGIO“ gestreamt:
[]https://app.idagio.com/de/live/event/boulanger-trio-and-matthias-pintscher-works-by-schumann-and-pintscher

Das Boulanger Trio gründete sich Anfang 2006 in Hamburg. Klassische und romantische Musik sind dem Ensemble ebenso wichtig wie die Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Kammermusik. „Unwiderstehlich“ bezeichnete „Die Welt“ eine Aufführung des Boulanger Trios, und Wolfgang Rihm schrieb in einem Brief: „So interpretiert zu werden, ist wohl für jeden Komponisten ein Wunschtraum.“ Regelmäßige Auftritte führten die drei Musikerinnen in das Festspielhaus Baden-Baden, das Palais des Beaux-Arts Brüssel, die Wigmore Hall London, die Elbphilharmonie und zu renommierten Festivals wie dem Heidelberger Frühling, dem Kissinger Sommer und dem Enescu Festival Bukarest. Neben der Beschäftigung mit dem klassischen und romantischen Repertoire sind die Musikerinnen gefragte Interpretinnen Neuer Musik. Unter anderem arbeiten sie mit Beat Furrer, Wolfgang Rihm, Johannes Maria Staud, Friedrich Cerha, Toshio Hosokawa und Matthias Pintscher zusammen. Auf bisher neun CDs hat das Boulanger Trio die Bandbreite seines Repertoires dokumentiert. Das 2012 erschienene Brahms-Schönberg-Liszt-Album wurde mit dem Excellentia Award des Pizzicato-Magazins in Luxembourg ausgezeichnet. Die zuletzt veröffentlichte CD mit Werken von Juon und Tschaikowsky wurde vom Preis der deutschen Schallplattenkritik im vierten Quartal 2018 zur besten Kammermusikeinspielung erkoren.

Der Dirigent und Komponist Matthias Pintscher lernte bei Péter Eötvös und Pierre Boulez. Zurzeit ist er musikalischer Leiter des Ensemble intercontemporain und im neunten Jahr „Artist in Association“ des BBC Scottish Symphony Orchestra. In der Saison 2017/18 arbeitete er zudem u.a. mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra, dem Utah Symphony Orchestra, dem Finnish Radio Symphony Orchestra, dem Mahler Chamber Orchestra, dem Saint Paul Chamber Orchestra und dem Orchestre de la Suisse Romande und debütierte mit dem Concertgebouw Orchester und dem London Symphony Orchestra. Seine Kompositionen werden von namenhaften Orchestern und Künstler*innen aufgeführt, so z.B. sein Cellokonzert „Un Despertar“ von Alisa Weilerstein gemeinsam mit dem Boston Symphony Orchestra. Seit 2014 unterrichtet er außerdem an der Julliard School, seine Publikationen erscheinen beim Bärenreiter-Verlag.

‌‌

  • Konzept und Musik Boulanger Trio
  • Klavier Karla Haltenwanger
  • Violine Birgit Erz
  • Violoncello Ilona Kindt
  • Gesprächsgast Matthias Pintscher

Programm

Matthias Pintscher Study III for Treatise on the Veil for solo violin (2007) Robert Schumann Trio d-Moll op. 63 Gespräch mit Matthias Pintscher und dem Boulanger Trio Matthias Pintscher Uriel for violoncello and piano (2012) Matthias Pintscher svelto for violin, violoncello and piano (2006)

Credits

Mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Stiftung und der Rusch-Stiftung. Medienpartner: rbb Kulturradio.

Boulanger Trio
Boulanger Trio © Steven Haberland
Matthias Pintscher
Matthias Pintscher © Felix Broede

Präsentiert von

Tickets

Karten 9,90 Euro Über die Plattform "IDAGIO"

Der Stream wird live aus dem radialsystem über die Global Concert Hall der Plattform „IDAGIO“ übertragen.

Auch interessant

Dialoge 2020 – Relevante Systeme II

Do03 12

Abschied

Fr11 12