deen
kalender
Sa 03 10
ab 21 Uhr

Tickets

Mesías Maiguashca „La Canción de la Tierra” Joel Suárez Gómez und Kiko Faxas „¿Cómo Baila el Camaleón? (Re-processed)” CATNAPP

Workshop + Lecture: Eintritt frei. Anmeldung unter register@radialsystem.de // Live-Stream: www.radicalsoundslatinamerica.com // Spendenaktion für "Taller Salud": https://tallersaludpr.networkforgood.com/projects/109820-radical-sounds-latin-america-fundraiser

Radical Sounds Latin America

Festival 2nd Edition
Pedro Oliveira
Pedro Oliveira © Promo
Die zweite Ausgabe des Festivals „Radical Sounds Latin America“ findet in diesem Jahr im radialsystem statt: Am 3. Oktober 2020 präsentiert das Festival herausragende Künstler*innen aus den Bereichen Musik, Performance und Diskurs aus Lateinamerika.

Den Auftakt bilden Diskursveranstaltungen zu Themen der Identität und Migration mit Daniela Medina Poch und Pedro Oliveira sowie ein Workshop zur rechtlichen Situation und Mobilität von international agierenden Künstler*innen mit Felix Sodemann und Yusuf Sahili.

Ab dem späten Nachmittag bis in die Nacht hinein folgen Konzerte und Live-Performances der brasilianischen Komponistin und Klangkünstlerin Laura Mello, der argentinischen Musikerin und Produzentin CATNAPP, die Europa-Premiere der audiovisuellen Installation „La Cancion de la Tierra“ des elektroakustischen Komponisten Mesías Maiguashca aus Ecuador in Zusammenarbeit mit dem bildenden Künstler Carlos Poete sowie die Tanzperformance „¿Cómo Baila el Camaleón? (Re-processed)“ von Joel Suárez Gómez und Kiko Faxas.

Das gesamte Festival wird über []www.radicalsoundslatinamerica.com live gestreamt. Während des Live-Streams werden Spenden für die puerto-ricanischen feministischen Organisation Taller Salud gesammelt. Mit der Spendensammlung soll die Arbeit der gemeindebasierten Initiative unterstützt und gefeiert werden, die sich dafür einsetzt, den Zugang von Frauen zur Gesundheit zu verbessern, Gewalt zu reduzieren und die wirtschaftliche Entwicklung durch Bildung und Aktivismus zu fördern.
Den Spenden-Link finden Sie hier: []https://tallersaludpr.networkforgood.com/projects/109820-radical-sounds-latin-america-fundraiser

Der Komponist Mesías Maiguashca aus Ecuador trug gemeinsam mit den Klangkomponist*innen Edgar Valcércel, César Bolasos und Beatriz Ferreyra in den 1960er Jahren dazu bei, die musikalische Sprache über den vorherrschenden westlichen Kanon hinaus zu erweitern. Er lehrte Elektronische Musik an der Hochschule für Musik Freiburg und in vielen weiteren deutschen und internationalen Städten, seine Kompositionen werden bei den wichtigsten Europäischen Festivals für Neue Musik aufgeführt. Im Rahmen von „Radical Sounds Latin America“ präsentiert er die Europa-Premiere seiner Komposition „Cancién de La Tierra“ als audiovisuelle Umsetzung der live-Uraufführung 2013 in Quito.

Die brasilianische Komponistin, Performerin und Klangkünstlerin Laura Mello lebt in Berlin und Wien. Ihre Arbeiten umfassen Instrumental- und Elektronische Musik, Installationen, Interventio-nen im öffentlichen Raum, Radiokunst und intermediale Performances. Sie wurden bei zahlreichen Festivals präsentiert, darunter Heroines of Sound, Transparent Sound Budapest, Dystopia Festival, Tonspur MQ Wien und CTM. 2019 erhielt sie ein Stipendium der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, 2021 wird sie eine Residenz an der Kulturakademie Tarabya in Istanbul wahrnehmen. Im Rahmen von „Radical Sounds Latin America“ präsentiert sie „Composing for many media including me“, eine fortlaufende Performance-Serie, die das Verhältnis von Klang, Visuals und Bewegung untersucht.

Der Künstler Joel Suarez Gomez, 1988 in Cuba geboren, setzt sich mit dem Verhältnis von Macht, Disziplin und sozialer Aus-grenzung. Er schloss seine Ausbildung als Tänzer an der Escuela Nacional de Ballet de la Habana im Bereich Klassisches Ballett sowie modernem und folkloristischem kubanischen Tanz ab. Gomez tanzte bereits für das National Ballet of Cuba (BNC), die kubanische Company Danza Contemporanea (DCC) und tourte weltweit. Er trat an Häusern wie dem Gran Teatro de La Habana, Auditorium Nacional de Mexico, Teatro Opera Nova Bydgoski Poland, Sadler's Wells Theater, Mercat de les Flors, Teatro Real de Madrid und dem Joyce Theater auf. Seit 2013 arbeitet er mit Sasha Waltz.

Kiko Faxas, 1978 in Havana geboren, ist Avantgarde-Komponist, Klangkünstler und experimenteller Programmierer. Er studierte Komposition bei Alfredo Diez Nieto in Havana und anschließend u.a. bei Leo Brouwer, Sofia Gubaidulina und Tristan Murail. Als Klangkünstler wurden seine Werke in Ausstellungen in Los Angeles, Miami, Barcelona, Jena, Berlin und Havana gezeigt. Seine Kompositionen wurden bereits in Spanien, Portugal, Italien, Deutschland, Belgien, den USA, Mexico und Cuba aufgeführt.

Die argentinische Produzentin und Sängerin CATNAPP, bürgerlich Amparo Battaglia, verbindet Elemente aus R&B, Rap, Breakbeat, Pop und Drum & Bass. Mit highend Millennial-Ästhetik, offenherziger Lyrik, großer Emotionalität und intensiven Beats lotet sie die Grenzen elektronischer Musik aus. CATNAPP ist international auf Festivals und den relevanten Bühnen für elektronische Musik wie dem Melt! und Sonar Festival, dem Berghain oder dem Festival South by Sothwest unterwegs. 2017 lancierte sie ihr eigenes Label NAPP Records und veröffentlicht und unterstützt damit eigenwillige junge Musiker*innen. 2020 veröffentlichte sie ihre neue EP „Damage“, weiteres Zeugnis ihrer künstlerischen Originalität.

‌‌

  • Künstlerische Leitung und Konzept Alejandra Cardenas und Talía Vega
  • Hospitality/Gästebetreuung Monica Kisic
  • Produktionsassistenz Nathassia Arrua
  • Streaming Edoardo Lovati, The Mudd Show
  • Workshop for Foreign and Touring Artists Felix Sodemann und Yusuf Sahili
  • Lecture „Energy and Colonial Foot-print, The Land of Thunder Lights“ Daniela Medina Poch
  • Lecture „Forbidden Music, Forbidden Jukeboxes“ Pedro Oliveira
  • Musik und Live-Performance Laura Mello, Mesías Maiguashca, Joel Suárez Gómez, Kiko Faxas und CATNAPP

Programm

Programm 14.30 Administrative challenges for foreign artists working in Germany (ausgebucht) 15.30 Lecture „The Land of Thunder and Lightnings“ 16.30 Lecture „Forbidden Music, Forbidden Jukeboxes: Listening Anxieties and the Hyperamplification of Violence in Rio de Janeiro” 18 - 21 Laura Mello Mesías Maiguashca „La Canción de la Tierra” Joel Suárez Gómez und Kiko Faxas „¿Cómo Baila el Camaleón? (Re- processed)” 21 - 00 Mesías Maiguashca „La Canción de la Tierra” Joel Suárez Gómez und Kiko Faxas „¿Cómo Baila el Camaleón? (Re- processed)” CATNAPP

Credits

Gefördert durch das Musicboard Berlin und die Initiative Musik aus Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In Zusammenarbeit mit dem radialsystem und Cashmere Radio Berlin.

Pedro Oliveira
Pedro Oliveira © Promo
CATNAPP
CATNAPP © Kitty Schumacher
Laura Mello
Laura Mello © Doris Schmid
Mesías Maiguashca
Mesías Maiguashca © Promo
¿Cómo Baile el Camaleon?
¿Cómo Baile el Camaleon? © Promo

Präsentiert von

Tickets

Mesías Maiguashca „La Canción de la Tierra” Joel Suárez Gómez und Kiko Faxas „¿Cómo Baila el Camaleón? (Re-processed)” CATNAPP

Workshop + Lecture: Eintritt frei. Anmeldung unter register@radialsystem.de // Live-Stream: www.radicalsoundslatinamerica.com // Spendenaktion für "Taller Salud": https://tallersaludpr.networkforgood.com/projects/109820-radical-sounds-latin-america-fundraiser

Weitere Termine

Auch interessant

Ohrknacker: Daniela Terranova (UA)

Mo16 11

Abschied

Fr11 12

SCHRUMPF! Kaleidoskop

So13 12