deen
kalender
Sa 13 06
20 Uhr

Eintritt frei, Teilnahme nach Anmeldung.

In englischer Sprache // Anmeldung unter register@radialsystem.de. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie alle zur Teilnahme benötigten Informationen, inklusive eines kurzen technischen Leitfadens.

New Empathies: INTERMEDIA

Interaktive Soundinstallation von Wojtek Blecharz
New Empathies
New Empathies © Promo
Eine Soundinstallation für nahe und ferne Menschen: Mit „INTERMEDIA“ lädt der Komponist Wojtek Blecharz im Rahmen der Online-Reihe „New Empathies – Far from a distance“ im radialsystem zu einer Soundinstallation ein, bei der das Publikum aktiv an der Klangerzeugung mitwirkt. Aus der Situation des Lockdowns heraus, der das Leben vieler Menschen auf eine begrenzte Fläche reduziert – derselbe Raum dient zugleich zum Leben, Arbeiten, Essen und Schlafen – hat Blecharz eine interaktive und räumliche Klangvermittlung entwickelt, die den soziale Aspekt von Musik betont und versucht unserer aktuell begrenzten Lebensrealität über das Klangerlebnis neuen Raum zu verschaffen.

In einer Zeit, in der jede Art von Musik zu jeder Zeit, an jedem Ort abgespielt werden kann, nutzt Blecharz verfügbare Technologien, um die lange Tradition des gemeinsamen Musizierens im häuslichen Umfeld in unserem Alltagsleben zu reaktivieren. In seiner Soundinstallation sind die Teilnehmenden keine passiven Zuhörer*innen: Die Struktur des Stücks besteht aus mehreren Tonspuren mit unterschiedlichen Klangcharakteristika, die sich zu einer vielschichtigen Textur ergänzen, wenn sie zusammen abgespielt werden. Je nach Anzahl der technischen Geräte (Laptop, Smartphone, Tablet, etc.) und je nachdem, wo im Raum oder der Wohnung diese Geräte platziert sind, variiert die Klanginstallation. Während eines Zoom-Treffens erhalten die Teilnehmer*innen eine Einführung, wie sie die online verfügbaren Tracks abspielen und sich so eine je individuelle Installation zusammenzustellen können, die beliebig oft wiederholt und variiert werden kann.

New Empathies - Far from a distance

Mit „New Empathies“ startete das radialsystem im Juni 2019 eine Programmreihe, die sich über zwei Jahre hinweg in Konzerten, Installationen, choreografischen Arbeiten, Workshops und Gesprächen den Möglichkeiten einer Praxis des Empathischen nähert und deren Potenziale in Bezug auf künstlerische, technologische, politische und ökologische Fragestellungen beleuchtet.

Das vierte „New Empathies“-Wochenende Anfang Mai 2020, in dem wir uns erneut mit den Möglichkeiten des (Ein-)Fühlens auseinandersetzen wollten, konnte aufgrund der aktuellen Situation nicht wie geplant stattfinden – und die Frage danach, wie wir trotz Mindestabstand und Kontaktverbot untereinander Resonanz erzeugen können als Basis für Gemeinschaft, Solidarität und gesellschaftliches Bewusstsein, ist schlagartig zu einer spürbaren Herausforderung geworden.

Ende April starteten wir daher unsere neue Online-Reihe „New Empathies - Far from a distance“, in deren Rahmen wir über mehrere Wochen hinweg die Möglichkeiten und Grenzen virtueller Räume als Orte der Empathie ausloten, verschieben und reflektieren sowie Zeiträume zu Begegnungen und gemeinsamen ästhetischen Erfahrung entstehen lassen.

Wojtek Blecharz, 1981 in Gdynia, Polen geboren, schloss 2006 seinen Master of Arts an der Fryderyk-Chopin-Musikuniversität in Warschau ab und promovierte 2015 in Komposition an der University of California, San Diego. Seit 2012 kuratiert er das Instalacje Musikfestival für nichtkonzertante Musik im Nowy Teatr in Warschau. Zu seinen Werken zählen unter anderem die drei Operninstallationen „Transcryptum“ (2013), „Park-Opera“ (2016) und „Body-Opera“ (2018). 2018 komponierte er darüber hinaus die Oper „Fiasko“, basierend auf einem Text von Elfriede Jelinek. 2012 erhielt Blecharz ein Stipendium der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, 2013 war er eine*r der Gewinner*innen des IMPULS Kompositionswettbewerbs in Graz. Im Oktober 2016 nahm er an Ari Benjamin Meyers’ 15-tägiger Installation „Musikwerke Bildender Künstler“ im Hamburger Bahnhof teil, während der er jeden Tag für vier Stunden öffentlich im Museum komponierte. Er erschuf Werke u.a. für das Kwadrofonik Ensemble (Warschau), das Klangforum Wien, das International Contemporary Ensemble (NYC), das Collegium Novum Zürich und das Ensemble Eklekta (Genf). Aufgeführt wurden seine Werke u.a. beim Warschauer Herbstfestival, bei der Salzburg Biennale, im Museum für Moderne Kunst in Tel Aviv sowie beim MATA Festival (NYC).

‌‌

  • Künstlerisches Konzept Wojtek Blecharz

Credits

„New Empathies“ wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Medienpartner: tip Berlin, Exberliner und Ask Helmut.

New Empathies
New Empathies © Promo
INTERMEDIA
INTERMEDIA © Wojtek Blecharz

Präsentiert von

Eintritt frei, Teilnahme nach Anmeldung.

In englischer Sprache // Anmeldung unter register@radialsystem.de. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie alle zur Teilnahme benötigten Informationen, inklusive eines kurzen technischen Leitfadens.

Auch interessant

Hanno Leichtmann: NOUVELLES AVENTURES (2016)

Do17 12

Das Fest

Di29 12