deen
kalender
29 01 -
02 02
Festival

Informationen zu Tickets und Ermäßigungen finden Sie unten.

CTM Festival 2020

Liminal
CTM Festival 2020
CTM Festival 2020 © Promo

Mit Konzerten und Performances, Workshops und Diskursveranstaltungen lotet das „CTM Festival“ die aktuellen Möglichkeiten und Grenzen von Musik aus und verbindet dabei ungewöhnliche Erfahrungsräume mit kritischer Reflexion. 2020 setzt sich „CTM“ mit Grenzphänomenen auseinander: Unter dem Titel „Liminal“ konzentriert sich das Festival auf Übergangsphasen, in denen vertraute Ordnungen destabilisiert werden – und identifiziert Musik als Praxis, in der dies immer schon verhandelt wird. Musik spiegelt nicht nur die fragilen Zustände unserer verunsicherten Gegenwart, sondern öffnet zugleich kritische Experimentierräume für alternative Denkweisen und mögliche Zukünfte. Robert Henkes audiovisuelle Performance „CBM 8032 AV“ ist das Ergebnis einer medienarchäologischen Suchbewegung. Mit fünf Rechenmaschinen aus den 1980er Jahren erzeugt er eine zeitgenössische Ästhetik, die vor 40 Jahren zwar technisch umsetzbar, aber ohne den kulturellen Hintergrund von heute nicht denkbar gewesen wäre, und hinterfragt damit die vermeintliche Linearität von Technik und Ideengeschichte. „Inferno“ ist eine partizipative robotergestützte Performance von Bill Vorn und Louis-Philippe Demers. In Exoskelette gesteckt, erlebt und performt eine Gruppe ausgewählter Zuschauer*innen Grenzgänge zwischen menschlicher und technologischer Handlungsmacht. In dem gemeinsam von Prumsodun Ok, Gründer der ersten offen queeren Tanzkompanie Kambodschas, der Komponistin Ana Maria Rodriguez, dem Lichtdesigner Fred Pommerehn und dem Ensemble KNM Berlin entwickelten Stück „Drops and Seeds“ geht es um das Verhältnis von Erhalt und Wandel gefährdeter traditioneller Tanzkultur in Kambodscha. Zum Abschluss des einwöchigen „MusicMakers Hacklab“ unter der Leitung von Peter Kirn und Tad Ermitaño, werden kollektiv entwickelte Ideen für performative Transformationen vor einem Live-Publikum erprobt. Das CTM Festival 2020 wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Creative Europe Programm der Europäischen Union, Canada Council for the Arts, die Regierung von Kanada, Goethe-Institut und die Initiative Musik. Programmpartner sind SHAPE und Nusasonic. Karten unter https://www.ctm-festival.de

Festivalprogramm

Mi29 01
19.45 Uhr

CTM Festival 2020: CBM 8032 AV

Robert Henke
Mi29 01
22 Uhr

CTM Festival 2020: CBM 8032 AV

Robert Henke
Do30 01
17.30 Uhr

CTM Festival 2020: Inferno

Performance von Bill Vorn und Louis-Philippe Demers
Fr31 01
19.45 Uhr

CTM Festival 2020: Drops and Seeds

Performance von Prumsodun Ok, Ana Maria Rodriguez, Fred Pommerehn und Ensemble KNM Berlin
Fr31 01
22 Uhr

CTM Festival 2020: Inferno

Performance von Bill Vorn und Louis-Philippe Demers
Sa01 02
17.30 Uhr

CTM Festival 2020: Inferno

Performance von Bill Vorn und Louis-Philippe Demers
Sa01 02
19.45 Uhr

CTM Festival 2020: Drops and Seeds

Performance von Prumsodun Ok, Ana Maria Rodriguez, Fred Pommerehn und Ensemble KNM Berlin
Sa01 02
22 Uhr

CTM Festival 2020: Inferno

Performance von Bill Vorn und Louis-Philippe Demers
So02 02
14 Uhr

CTM Festival 2020: Drops and Seeds

Performance von Prumsodun Ok, Ana Maria Rodriguez, Fred Pommerehn und Ensemble KNM Berlin
So02 02
16.30 Uhr

CTM Festival 2020: MusicMakers Hacklab

Shapeshifters
So02 02
19.45 Uhr

CTM Festival 2020: Drops and Seeds

Performance von Prumsodun Ok, Ana Maria Rodriguez, Fred Pommerehn und Ensemble KNM Berlin

Informationen zu Tickets und Ermäßigungen finden Sie unten.