Herzlich Willkommen im RADIALSYSTEM V!

Die Welt nach Tiepolo: Nach Stationen in Amerika und Europa begibt sich das Ensemble KNM Berlin beim dritten Konzert seiner vierteiligen Reihe am 24. Juni nach Asien. Im Zentrum des Programms steht Hugues Dufourts musikalische Annäherung an Giovanni Battista Tiepolos bedeutendes Deckenfresko aus dem 18. Jahrhundert in der Residenz in Würzburg.

Mit seinem sensiblen und expressiven Spiel ist der Fagottist Adrian Rovatkay ein international gefragter Solist und Kammermusiker. Gemeinsam mit Mira Lange am Hammerklavier und Gergely Márk Bodoky an der Traversflöte ist er am 24. Juni bei einer Nachtmusik zu hören - wie immer im Liegen zu genießen.

Im Releasekonzert Passaggio begibt sich das renommierte Duo Ombra e Luce am 25. Juni auf eine barocke Alpenüberquerung. Björn Colell an Theorbe und Barockgitarre und Violinist Georg Kallweit spielen die ersten großen und schönsten Werke italienischer und deutscher Kammermusik des 17. Jahrhunderts.

Der italienische Komponist, Dirigent und Pianist Ezio Bosso gehört zu den vielbeschäftigten Komponisten für Ballett- und Filmmusik in Europa. Sein Album The 12th Room hat in Italien Goldstatus erreicht, Anfang Juli erscheint es in Deutschland. Kurz davor präsentiert er es erstmals live im RADIALSYSTEM V.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!


News

Besuchen Sie das RADIALSYSTEM V auf Facebook
Folgen Sie uns auf Twitter fr Infos, Links und Neuigkeiten
UM:LAUT im Netz: Infos, Termine und News zur Konzertreihe
Trailer, Mitschnitte und Interviews zu Veranstaltungen im RADIALSYSTEM V auf Vimeo
Newsletter abonnieren: Aktuelle Infos zum Programm, zu Vorverkauf-Starts u.v.m.


Aktuelle Programme

Die Welt nach Tiepolo: Asien
Ensemble KNM Berlin & Friends
24. Juni

Nachtmusik trio
Adrian Rovatkay, Mira Lange und Gergely Mrk Bodoky
24. Juni

Passaggio
Release-Konzert Ombra e Luce
25. Juni

The 12th Room
Ezio Bosso in concert
26. Juni

Schlachten II - Auf dem Nichts
Sonar Quartett und Marc Sinan
01. Juli

Boulangerie
Boulanger Trio mit Michael Kerstan - gewidmet Hans Werner Henze
02. Juli



#disPlaced - #rePlaced
Cultural Transition of Istanbul and Berlin

Neue Musik, Electronics, Tanz-Performances, Video-Collagen und Clubkultur: Vom 28. bis 30. Juli 2017 präsentiert das deutsch-türkische, interdisziplinär ausgerichtete Festival #disPlaced - #rePlaced im RADIALSYSTEM V türkeistämmige Künstlerinnen und Künstler vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage in ihrer Heimat. Der Fokus ist dabei auf jene gerichtet, die in der Türkei "entortet" wurden und sich in Berlin oder der europäischen Diaspora "neu verortet" haben. Kuratiert wird das Projekt von der in Berlin und Istanbul lebenden Ipek Ipekçioğlu.
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Festivals unter "Programme"

Ipek Ipekçioğlu | © Melis Oezdil